Fußball

Verrücktes Hallenduell: Aus 0:3 wird innerhalb von nur 30 Sekunden ein 3:3!

Die Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Wir blicken zurück auf ein verrücktes Duell beim Hallenturnier in der Saison 2018/2019.
Comeback-Zeit in der Halle? RW Germania hat vorgemacht, wie es funktionieren kann. © Stephan Schuetze

Die Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft ist ein Einladungs-Turnier. Das hat mehrere Vorteile: Der Fußballkreis Dortmund kann die Teams zum Turnier einladen und muss auch nicht unter den offiziellen Regeln des FLVW oder DFB spielen.

So hat es sich in den vergangenen Jahren bewährt, dass die Zeit in der letzten Minute vor Abpfiff immer angehalten wird, sobald der Ball im Aus oder das Spiel unterbrochen ist. Die ein oder andere Überraschung war so schon möglich und auch die Chance auf ein Comeback ist so immer gegeben.

Wie so ein Comeback genau aussehen kann, hat RW Germania in der Hallensaison 2018/2019 bewiesen: Mit 0:3 lag das Team mit lediglich 45 Sekunden Rest-Spielzeit auf der Uhr hinten, ehe 30 Sekunden vor Schluss der 1:3-Anschlusstreffer fiel.

Doch schaut selbst rein, was im Anschluss noch folgte:

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt