Der VfL Kemminghausen hat wieder auf dem Transfermarkt zugeschlagen. © Schaper
Fußball-Bezirksliga

VfL Kemminghausen verkündet einen Top-Transfer – mit Oberliga-Erfahrung

Der VfL Kemminghausen wagt die nächste Transferoffensive. Nun hat der Bezirksliga-Klub die Verpflichtung eines Neuzugangs bekanntgegeben, der schon Erfahrung in der Oberliga gesammelt hat.

Tuna Kayabasi, Sportlicher Leiter beim VfL Kemminghausen, ist ein vielbeschäftigter Mann. Mit Hochdruck arbeitet er derzeit am neuen Gesicht des Fußball-Bezirksligisten. Viele Spieler sind seit Kayabasis Arbeitsbeginn beim VfL gegangen, viele aber auch gekommen. Nun hat der VfL einen weiteren Akteur verpflichtet, der eine besondere Vita aufweist.

Der VfL Kemminghausen angelt sich einen erfahrenen Spieler, der zudem eine hohe Qualität mitbringt. So verstärkt ab sofort Ali Abou-Saleh (32) den Klub vom Gretelweg. Abou-Saleh kommt von einem aufstrebenden Klub aus dem Dortmunder Westen – vom TuS Bövinghausen.

Der Verein um Trainer Dimitrios Kalpakidis hatte den Abgang des Angreifers erst kürzlich bekanntgegeben. In der vergangenen Spielzeit kam der Stürmer auf 18 Saisonspiele (insgesamt 1203 Spielminuten), in denen er vier Tore für den TuS erzielte (Quelle: fussball.de).

Zu seinen weiteren Stationen zählen unter anderem der TuS Heven, der Holzwickeder SC, die Hammer Spielvereinigung und die DJK Germania Gladbeck. Für den TuS Heven lief Abou-Saleh von 2012 bis 2014 insgesamt 52 Mal in der Oberliga auf und erzielte dabei sieben Tore.

„Nachdem die Verhandlungen mit den beiden mazedonischen Ex-Profis endgültig gescheitert sind, mussten wir erneut auf dem Transfermarkt tätig werden“ begründete Kayabasi die schnelle Verpflichtung.

Ali Abou-Saleh kann nicht mehr so häufig trainieren

Aufgrund seiner Selbständigkeit mit einer eigenen Pizzeria und den damit verbundenen geringeren Trainingsmöglichkeiten reichte es nicht mehr für einen Platz im Kader des Westfalenligisten TuS Bövinghausen. Zwei Klassen tiefer soll der Stürmer beim Bezirksligisten VfL Kemminghausen für die notwendigen Tore sorgen.

Zudem befindet sich Kayabasi aktuell in Verhandlungen mit einem weiteren Hochkaräter. „Eventuell verstärken wir uns noch mit einem weiteren Ex-Regionalligaspieler. Die Verhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss. Wahrscheinlich fällt am Wochenende die Entscheidung, ob der Wechsel klappt“ berichtet Kayabasi.

Ihre Autoren
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer
Freier Mitarbeiter
Baujahr 1965, gebürtiger Dortmunder, der sich seit fast zwanzig Jahren auf den Sportplätzen tummelt und den Dortmunder Amateurfußball mit all seinen Facetten kennt.
Zur Autorenseite
Frank Büth

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt