Kevin Großkreutz trägt auch beim TuS Bövinghausen die Nummer 19. © Stephan Schuetze
Fußball

Video: Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz im ersten Interview nach der Vertragsunterzeichnung

Kevin Großkreutz hat es getan. Er hat sich aus dem Profisport zurückgezogen und schließt sich dem Westfalenligisten TuS Bövinghausen an. Warum? Das erklärt er im Video-Interview.

Das ist eine Sensation für den Dortmunder Amateur-Fußball. Der Weltmeister und zweifache Deutsche Meister Kevin Großkreutz schließt sich dem Westfalenliga-Tabellenführer TuS Bövinghausen an. Warum er das tut und wer für ihn der beste Spieler war, mit dem er je gespielt hat, verrät er im Video-Interview.

Fotostrecke

Kevin Großkreutz wechselt zum TuS Bövinghausen

Ihre Autoren
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke
Mediengestalter Bild & Ton
Kevin Kisker, Jahrgang 1993, Ur-Dortmunder, ausgebildeter Mediengestalter Bild/Ton und seit 2012 bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Kevin Kisker

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.