Auch Bezirksligist Mengede 08/20 (gelbe Trikots) hat am Sonntag seine Form getestet. © Schaper
Fußball-Testspiele

Zwei ASC-Niederlagen, Türkspor sieht früh Rot, aber siegt und Mengede dreht Rückstand

Die Dortmunder Amateurfußballer waren am Wochenende auf den Sportplätzen wieder aktiv und haben in Testspielen ihre Form getestet. Aplerbeck kassierte dabei zwei Niederlagen.

Dortmunds Amateurkicker haben am Wochenende getestet, was das Zeug hält. Dabei gab es viele Tore und – zum Teil – auch überraschende Endresultate.

ASC 09 Dortmund – RW Oberhausen 0:3 (0:2)

Die Oberliga-Fußballer des ASC 09 Dortmund haben am Samstag mit dem Heimspiel gegen RW Oberhausen ihre Saisoneröffnung gefeiert. Im Testspiel gegen den Regionalligisten verlor der ASC am Ende aber mit 0:3. Wir waren vor Ort und haben das Spiel live getickert. Den Spielverlauf könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Spielvereinigung Erkenschwick – ASC 09 Dortmund 4:0 (2:0)

Einen Tag nach der 0:3-Niederlage gegen Oberhausen ging es für die Mannschaft von Trainer Antonios Kotziampassis mit dem nächsten Testspiel weiter. Die Aplerbecker waren beim Westfalenligisten Spielvereinigung Erkenschwick zu Gast und kassierten eine deutliche Niederlage. Mit 0:4 hatte der ASC dabei das Nachsehen. Für die Erkenschwicker traf dabei unter anderem der ehemalige ASC-Schützling Moritz Isensee (27.).

TuS Bövinghausen – TuS Haltern 2:0 (0:0)

Der TuS Bövinghausen hat bereits am Samstag sein Testspiel gewonnen. Mit 2:0 setzte sich der Großkreutz-Klub aus der Westfalenliga gegen den Oberligisten TuS Haltern durch. Wir haben die Partie live gestreamt. Schaut hier doch noch einmal gerne in unser Re-Live rein.

SF Niederwenigern – FC Brünninghausen 3:2 (0:1)

Mit einer knappen 2:3-Niederlage ist der FC Brünninghausen am Sonntag von den SF Niederwenigern zurückgekehrt. Die Brünninghausener zeigte dabei gegen den Oberligisten aus der Niederrhein-Gruppe aber dennoch einen – für Trainer Rafik Halim – zufriedenstellenden Test. Zur Halbzeit lag der FCB dank eines direkt verwandelten Freistoßes von Onur Tekin (16.) in Führung. „Wir haben es recht gut gemacht, auch wenn der Gastgeber leichte Feldvorteile hatte. Wir hätten ab und an den letzten Ball besser in die Spitze spielen müssen“, so Halim.

Bis zur 60. Minute zeigte sich in Durchgang zwei ein ähnliches Bild, dann wechselte Brünninghausen aber mehrfach aus, worunter der Spielfluss arg litt. Binnen 17 Minuten traf der Hausherr drei Mal. „Nach einer Orientierungphase waren wir ab der 75. Minute aber wieder da und haben auch noch das 2:3 erzielt. Ein Unentschieden wäre am Ende leistungsgerecht gewesen“, sagt Halim. Zum 2:3 traf Aboubacar Miguel Toure (83.).

Spielvereinigung Westfalia Soest – Türkspor Dortmund 0:1 (0:0)

Schon früh in der Partie musste der Landesligist aus Dortmund in Unterzahl agieren. Türkspors Offensivmann Kimaz Hamza sah bereits nach 20 Minuten die Rote Karte – wegen einer unnötigen Tätlichkeit „Das geht nicht, das weiß er auch. Wir können uns solche Aktionen nicht erlauben. Er hat sich aber auch schon bei der Mannschaft entschuldigt“, sagt TSD-Trainer Sebastian Tyrala, dessen Team personell derzeit auf dem Zahnfleisch gehe.

Dennoch setzte sich der Landesligist beim ambitionierten Bezirksligisten mit 1:0 durch. Marcel Reichwein erzielte in der 81. Minute den umjubelten Siegtreffer. „Wir haben trotz Unterzahl das Spiel gemacht, hatten viele Chancen. Ich muss den Jungs ein Kompliment machen“, so Tyrala weiter. Türkspors Torhüter Muhammed Acil glänzte mit einem parierten Foulelfmeter.

SG Bockum-Hövel – SV Brackel 06 4:2 (1:0)

Beim Landesligisten der Staffel 4, SG Bockum-Hövel, verlor der SV Brackel am Sonntag mit 2:4. Während die erste Halbzeit noch recht torarm verlief – lediglich der Gastgeber netzte einmal – trafen beide Teams im zweiten Durchgang häufiger. Die Mannschaft von Trainer Giovanni Schiattarella schaffte es dabei sogar zwei Mal, einen Rückstand auszugleichen. Patrick Sacher traf zum zwischenzeitlichen 1:1 (49.), der eingewechselte William Valenti zum 2:2. Am Ende stand jedoch ein 4:2-Erfolg für die Hausherren zu Buche, weil die SG effektiver bei seiner Chancenverwertung war.

DJK Ruhrtal Witten – Westfalia Huckarde 1:6 (0:4)

Das war deutlich: Mit einem 6:1-Auswärtserfolg sind die Bezirksliga-Kicker von Westfalia Huckarde aus Witten zurückgekehrt. Bereits mit dem Halbzeitpfiff war die einseitige Partie zugunsten der Dortmunder entschieden. Mit 4:0 führten die Huckarder da schon. In Durchgang zwei wechselte die Westfalia mehrfach, kassierte einen Gegentreffer, erzielte aber selbst auch noch zwei Tore. Huckardes erfolgreichster Schütze war Niclas Blunck, der einen Doppelpack schnürte (1./53.).


RW Germania – Arminia Marten 0:1 (0:0)

Einen Überraschungserfolg landete der A-Ligist SV Arminia Marten am Sonntag im Auswärtsspiel beim klassenhöheren Bezirksligisten RW Germania. Mit 1:0 setzte sich die Elf von Coach Christian Franke durch. Den spielentscheidenden Treffer erzielte in Christoph Pabst, der zuletzt eine Pause eingelegt hatte, ein ehemaliger Spieler der Gastgeber.

TuS Eichlinghofen – FC Herdecke-Ende 3:1 (3:1)

Erster Testspiel-Erfolg des TuS Eichlinghofen. Nachdem die ersten vier Vorbereitungs-Spiele ohne Sieg starteten, gab es am Sonntag einen souveränen Erfolg gegen den Bezirksligisten FC Herdecke-Ende. Zwar gab es den kurzzeitigen 0:1-Rückstand, doch ein Hattrick innerhalb von elf Minuten von Levi Butt brachte Eichlinghofen auf die Siegerstraße. „Das Spiel von uns war top – auch spielerisch. Wir haben kaum Chancen zugelassen“, resümierte TuS-Coach Marc Neul.


Mengede 08/20 – SF Stuckenbusch 3:2 (2:1)
Fünf-Tore-Spektakel im Volksgarten in Mengede. Mit dem besseren Ende für die Dortmunder. Zwar lag das Team von Thomas Gerner nach 30 Minuten zurück, doch drehte im Anschluss die Partie durch Treffer von Robin Dieckmann (Strafstoß/34.), Lukas Künnemann (45.) und Yazan Alabar (50.). Auch der Anschlusstreffer von Stuckenbusch in der 62. Minute durch Luis Barlage konnte nichts am Dortmunder Sieg ändern.

Marc Neul wird neuer Trainer beim TuS Eichlinghofen. © Dortmunder Sportfotografie / Schulze © Dortmunder Sportfotografie / Schulze
Ihre Autoren
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer
Journalismus ist meine Passion. Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite
David Nicolas Döring

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.