Polizei in Dortmund

250 Aufbrüche und Diebstähle – Polizei nimmt Tatverdächtige fest

Zwei Tatverdächtige sollen für eine Serie von Aufbrüchen und Diebstählen verantwortlich sein. Nach einer Tat in Schwerte wurden sie in Dortmund-Höchsten festgenommen.
© picture alliance / dpa

Sie sollen für eine Serie von Aufbrüchen und Diebstählen verantwortlich sein, bei denen seit Oktober jeweils Profi-Werkzeuge aus Firmenfahrzeugen gestohlen wurden: Am Dienstag (26.1.) nahm die Polizei zwei 29 und 36 Jahre alte Männer fest. Das teilt die Polizei am Donnerstag (28.1.) mit.

Die Tatverdächtigen seien am späten Abend von Dortmund nach Schwerte gefahren. Einer von ihnen habe dort zwei Fahrzeuge aufgebrochen. Nach der Tat fuhren sie zurück nach Dortmund. „Um 23.45 Uhr erfolgte vor einer roten Ampel an der Kreisstraße / Ecke Wittbräucker Straße die Festnahme”, so die Polizei. Im Kofferraum fand man hochwertige Profi-Werkzeuge.

Gegen den 36-jährigen mutmaßlichen Haupttäter wurde vom Amtsgericht ein Haftbefehl erlassen. Für den 29-Jährigen lägen keine Haftgründe vor, so die Polizei.

Wochenlange Ermittlungsarbeit führte zum Erfolg

Einsatzkräfte der drei Dortmunder Polizeiinspektionen und Kommissariate der Kriminalpolizei hätten über Wochen eng zusammengearbeitet, um die Serie von Fahrzeugaufbrüchen zu stoppen.

Hinweise und Ermittlungen führten die Beamten letztlich auf die Spur des bereits hafterprobten 36-jährigen Mannes. Der 29-Jährige sei ebenfalls vorbestraft, so die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen nutzten der 36-jährige Haupttäter und sein mutmaßlicher Komplize ein Taxi, um zu den Tatorten zu fahren.

Nach den Festnahmen im Stadtteil Höchsten wurden die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht. „Dabei entdeckten die Ermittler hochwertige Werkzeuge, die aus verschiedenen Kfz-Aufbrüchen stammen müssen”, erklärt die Polizei. Taxi und Werkzeuge wurden sichergestellt. Die Eigentümer des Werkzeugs haben ihr Hab und Gut bereits zurückbekommen.

Seit Oktober 2020 gab es in Dortmund laut Polizei etwa 250 Aufbrüche und Diebstähle, bei denen jeweils Profi-Werkzeuge gestohlen wurden. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und versucht Zusammenhänge zu klären.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.