Sascha Nies und sein Team im 5 Days auf Phoenix-West © Susanne Riese
Auf Phoenix-West

Bistro „5 Days“ auf Phoenix-West: Diese Bowls sind etwas Besonderes

Auf Phoenix-West siedelt sich immer mehr Gastronomie an. Ein neues Bistro zielt auf gesunde Mittagsversorgung der Menschen, die dort arbeiten. Doch auch andere haben es schon entdeckt.

Das klingt nach einer Mission: Gesundes, nachhaltiges und hochwertiges Essen will Sascha Nies anbieten, und das vor allem auch für Menschen während ihres Arbeitsalltags. Auf Phoenix-West setzt der Chef von „Dinner & Co“ diese Idee jetzt um. Das Konzept beruht auf frischen Zutaten, möglichst aus regionaler Herkunft, die vor Ort verarbeitet werden – ohne Palmfett, Süßungsmittel und Zusätze.

Mitte August eröffnete Catering-Spezialist Sascha Nies sein spezielles Bistro, das „5 Days“. Im ehemaligen „Einhorn“ im TMM-Forum an der Carlo-Schmid-Allee 13 hat das kleine Lokal an fünf Tagen in der Woche geöffnet, und das jeweils fünf Stunden lang. Abends und am Wochenende bleibt das 5 Days geschlossen.

Frische Bowls mit passenden Dressings

Schwerpunkt in dem neuen Bistro mit der grünen Mooswand auf einer Seite sind Bowls. „Ich weiß, die gibt es zurzeit an jeder Ecke“, sagt Sascha Nies. „Aber unsere Bowls sind etwas Besonderes. Wir machen alles frisch, aus hochwertigen Zutaten, auch die Dressings.“

Die „5 Days“- und die „Oriental-Days“-Bowl konnten im Selbstversuch überzeugen.
Die „5 Days“- und die „Oriental-Days“-Bowl konnten im Selbstversuch überzeugen. © Susanne Riese © Susanne Riese

Der Selbstversuch mit zwei verschiedenen Bowls – „Oriental Days“ mit Ananas Chutney (9,90 Euro) und „5 Days“ mit Himbeer-Dressing (14,90 Euro) – bestätigt das. Alle Zutaten sind knackig frisch, harmonieren gut miteinander und werden durch die hausgemachten Dressings perfekt abgerundet.

Die 5-Days-Mischungen bestehen nicht aus einem Haufen Blattsalat mit etwas Alibi-Super-Food obendrauf, sondern sind gehaltvoll und gut belegt, und das gilt auch für höherwertige Zutaten wie Tandoori-Chicken, Granatapfelkerne, Edamame und Nüsse.

Auch im Freien gibt es Plätze am Bistro im TMM-Forum.
Auch im Freien gibt es Plätze am Bistro im TMM-Forum. © Susanne Riese © Susanne Riese

Was noch positiv auffiel, sind Details wie kurz gegarte Möhren, die dadurch aromatischer und weniger hart waren, frische Kräuter, eine Limettenspalte oder auch ein Klecks Joghurt für einen runden Geschmack. Die Bowls wirken fein abgestimmt und nicht wahllos zusammengewürfelt. Und schön bunt anzusehen sind sie außerdem.

Freitag ist Sushi-Tag im 5 Days. Der Test steht noch aus. Eine Sünde wert sind vermutlich auch die selbstgemachten Kuchen für die Nachmittagspause, zurzeit mit Pflaumen belegt.

Auch die Kekse und Riegel sind hausgemacht

Sogar die Kekse zum Kaffee sind selbstgemacht. Und die Nussriegel mit ganzen Mandeln und einem Hauch Zimt sind das leckere Ergebnis einer längeren Testreihe. Dafür gibt es keine Schokoriegel im 5 Days, auch keine zuckersüße Limo oder Cola.

„Wir wollen langfristig Unternehmen beim Gesundheitsmanagement unterstützen“, sagt Sascha Nies, der die Eröffnung weiterer 5 Days-Bistros plant. Eines wird voraussichtlich im November im Fahrzeug-Forum-Fiegenschuh in Holzwickede aufmachen.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite
Susanne Riese

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.