Polizei in Dortmund

Brutaler Angriff: Dortmunder (26) schlägt unvermittelt auf 68-Jährige ein

Er soll die Frau unvermittelt und wegen einer Nichtigkeit angegriffen haben. Vor der Haustür eines Mehrfamilienhauses in Hörde schlug ein Dortmunder (26) am Freitagabend auf eine 68-Jährige ein.
In der Dortmunder Innenstadt kam es in der Nacht zu Freitag (7.5.) zu brutalen Angriffen auf Obdachlose. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Eine 68-jährige Dortmunderin ist am Freitagabend (5.2.) vor einem Mehrfamilienhaus an der Dessauerstraße brutal angegriffen und verletzt worden. Die Polizei konnte nach eigenen Angaben noch vor Ort einen Tatverdächtigen festnehmen.

Es war gegen 19.35 Uhr, als Zeugen die Beamten alarmierten. Vor der Haustür des Mehrfamilienhauses schlug und trat ein Mann demnach auf eine Frau ein, auch als diese bereits am Boden lag.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte er die Frau unvermittelt und wegen einer Nichtigkeit angegriffen. Die Beamten konnten noch vor Ort einen Tatverdächtigen aus Dortmund (26) festnehmen. Auf dem Weg ins Polizeigewahrsam leistete der 26-Jährige Widerstand. Er wurde einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich in Untersuchungshaft.

Die Dortmunderin wurde bei der Tat schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.