Autoren in Dortmund

Dortmunder Musical-Autorin veröffentlicht ihr erstes Kinderbuch

2021 soll es das Familienmusical „Eine Stadt bewegt“ geben. Daran arbeitet Silke Weyergraf gerade. Aber sie hat sich in der Zwischenzeit auch einen Traum erfüllt: ihr erstes Kinderbuch.
Autorin Silke Weyergraf stellt ihr erstes Kinderbuch vor. © Jörg Bauerfeld

Den Wunsch, ein Kinderbuch zuschreiben, hatte Silke Weyergraf schon lange. Die examinierte Physiotherapeutin, die zwischen 2009 und 2013 auch schon diverse kreative Kindergruppen leitete und für das kommende Jahr am Familienmusical „Eine Stadt bewegt“ arbeitet, brauchte dazu aber eine lange Anlaufzeit.

Von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung gingen nicht weniger als zehn Jahre ins Land. „Ich habe immer auf den richtigen Moment gewartet. Und ich glaube, der ist jetzt da“, sagt die 48-Jährige, die im Dortmunder Süden zu Hause ist.

„Mit Gänseblümchen in die Unterwelt“ heißt das Buch, das im Klecks Verlag erschienen ist. Geeignet ist es für Kinder ab neun Jahre und es ist ab sofort zum Preis von 13,20 Euro im Handel erhältlich (ISBN 978-3-95683-H.624-4).

Es ist ein Buch mit Happy End

Um was geht es denn in diesem Buch? Es ist die Geschichte von Sven. Sven ist neun Jahre alt und nimmt die Welt um sich ein wenig anders wahr, als andere Kinder.

Sven hat leicht autistische Züge. Er nennt es „Schneestimmung“, wenn er in seiner eigenen Welt versinkt. Jetzt versucht er, eine Pille zu erfinden, damit die Menschen auch einmal seine Welt sehen können, wie er sie sieht.

„Es ist schon ein beglückendes Buch, bei dem es auch ein gutes Ende gibt“, sagt Silke Weyergraf über Svens Geschichte.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt