Derzeit werden die leerstehenden Räume des Ladenlokals genutzt, um Kunst zu zeigen. © Britta Linnhoff
Anfang 2021

Möbel statt Räder: Neues Geschäft folgt auf Fahrrad Kijewski

Als „Rad Kijewski“ im Mai 2020 schloss, da ging eine lange Tradition im Stadtteil zu Ende. Seitdem ist Kunst in den Räumen an der Singerhoffstraße zu sehen – bald sind es Tische und Stühle.

Viele im Stadtteil haben es bedauert, als das Radfachgeschäft Kijewski im Mai 2020 für immer schloss. Damit ging eine Tradition im Stadtteil zu Ende – das Fachgeschäft an der Singerhoffstraße, 1952 gegründet von Emil Kijewski, selbst ein erfolgreicher Radsportler, war fester Bestandteils des Hombrucher Ortskerns.

Anfang 2021 tut sich was an der Singerhoffstraße

Das ist Geschichte. Seitdem werden die Räume als Ausstellungsräume für Kunstwerke genutzt. Und auch das wird voraussichtlich in den ersten Monaten des neuen Jahres Vergangenheit sein, denn dann wird sich dort nach einer Renovierung der Räume die Firma „Table & Co.“ niederlassen. Genaueres war noch nicht zu erfahren.

„Table & Co.“ bietet nach eigenen Angaben „hochwertige Esstische, Stühle und Sofas“ an. Die Firma ist neben Wuppertal, Mönchengladbach und Erding bei München auch bereits in Dortmund einmal vertreten: an der Willem-van-Vloten-Straße 29.

Noch nichts Neues für die Commerzbankräume

Während hier der Leerstand offenbar bald vorbei ist, gibt es „um die Ecke“, für den Standort der bisherigen Commerzbank noch nichts Neues. Die Verhandlungen ziehen sich hin. Der Mietvertrag der Commerzbank läuft noch bis Ende 2021. Die Bank wolle aber gerne früher raus, sagt der Hauseigentümer.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Leben erleben, mit allem was dazugehört, das ist die Arbeit in einer Lokalredaktion, und das wird auch nach mehr als 30 Jahren niemals langweilig, in der Heimatstadt Dortmund sowieso nicht. Seriöse Recherche für verlässliche Informationen ist dabei immer das oberste Gebot.
Zur Autorenseite
Britta Linnhoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.