Dieses Metallteil lag auf der Straße. Weil sie nicht mehr ausweichen konnte, fuhr eine Hombrucherin darüber. © Privat Sonnemann
Ein Dankeschön

Nach Unfall mit Metallteil: RN-Leserin dankt unbekanntem Helfer

Ein junger Dortmunder befreite Christa Sonnemann aus einer misslichen Lage. Jetzt möchte sie dem Unbekannten danken – und hofft, ihn auf diesem Weg zu erreichen.

Christa Sonnemann hatte Glück im Unglück – und das hat sie einem jungen, bislang unbekannten Dortmunder zu verdanken. Sie wohnt im Stadtbezirk Hombruch und war am Mittwoch (6.1.) in Richtung Innenstadt unterwegs.

Auf der Wittekindstraße stadteinwärts habe ein vor ihr fahrendes Fahrzeug etwas Größeres aufgewirbelt, das zunächst wie Pappe ausgesehen habe, berichtet die Hombrucherin der Redaktion. „Dem konnte ich mit meinem Fahrzeug – trotz starker Bremsung – nicht mehr ausweichen“, erzählt sie.

Wäre es tatsächlich Pappe gewesen, die da aufgewirbelt wurde, wäre es wohl glimpflich ausgegangen. Doch plötzlich habe es unter dem Motorraum ihres Autos geknirscht, so Christa Sonnemann. Der Übeltäter war kein Stück Pappe, sondern ein großes Metallteil.

Helfer nutzt seinen Wagenheber

„Trotz aller Mühe war es mir nicht möglich, es herauszuziehen“, sagt die Hombrucherin. Da habe ein junger Autofahrer mit Dortmunder Kennzeichen angehalten und ihr seine Hilfe angeboten. Doch allein mit Muskelkraft habe auch er das Metallteil nicht lösen können.

„Daraufhin setzte er den Wagenheber an, hob mein Fahrzeug an und holte das metallene Unding unter dem Auto hervor“, erzählt Christa Sonnemann erleichtert. Der Helfer sei jedoch so schnell weggewesen, dass sie kaum Zeit gehabt habe, sich zu bedanken.

„Daher auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an den freundlichen Helfer mit Dortmunder Kennzeichen“, sagt sie.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt