Projekt der Awo

Platz nehmen zum Plaudern: Bänke dienen als Begegnungsstätte

Mit gleich drei Standorten startet ein Projekt im Stadtbezirk Hombruch: Es geht um eine Bank, die dazu einlädt, für ein Pläuschchen Platz zu nehmen.
Evelin Büdel (Koordinatorin Begegnung Vor Ort Stadtbezirk Hombruch), Hannelore Cordes (Vorsitzende des Awo-Ortsvereins Hombruch) und Anja Butschkau (Vorsitzende des Awo-Unterbezirkes Dortmund und Mitglied des Landtages) © Arbeiterwohlfahrt

Es ist ein stadtweites Projekt der Arbeiterwohlfahrt (Awo). Nun hat die „Plauderbank“ auch ihren Standort im Stadtbezirk Hombruch gefunden – oder genauer: ihre Standorte. Ab dem 21. Juli steht die Plauderbank nun jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr vor der Awo-Begegnungsstätte an der Tetschener Straße 2.

Zu bestimmten Terminen sitzen weitere Gesprächspartner auf den blauen Bänken: Am 21. Juli, direkt zum Start, werden Tanja Gorba und Detlef Masan vom Seniorenbüro Hombruch vor Ort sein, am 11. August wird der Seniorenbeirat des Stadtbezirks seine monatliche Sprechstunde auf die Plauderbänke an der Tetschener Straße verlegen.

Schlechtes Wetter kann die Plauderei nicht verhindern, dann werden die Bänke einfach in das Foyer der Begegnungsstätte gestellt.

Plauderbänke stehen auch anderswo

Ab dem 22. Juli stehen die Plauderbänke donnerstags von 10 bis 12 Uhr vor der Kreuz-Apotheke, Stockumer Straße 189. Eine Mitarbeiterin des Theodor-Fliedner-Heims besetzt einen Platz auf der Bank.

Der Awo-Ortsverein Lücklemberg ist so begeistert vom Projekt, dass auf dem Gelände hinter der Begegnungsstätte an der Olpketalstraße 83a eine feststehende Bank zur Plauderbank erklärt wurde, und zwar jeden Mittwoch ab 14 Uhr.

Über Vorschläge für weitere Standorte freut sich Evelin Büdel, für das Projekt mit dem Namen „Begegnung Vor Ort“ in Hombruch zuständig, unter Tel. (0231) 993 42 17.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.