Polizei

Polizei fahndet mit Foto nach Kioskräuber aus Aplerbeck

Mit vorgehaltener Pistole hatte ein Unbekannter den Kiosk von Tahir Gültutan an der Aplerbecker Straße überfallen. Die Polizei veröffentlicht jetzt das Foto des mutmaßlichen Kioskräubers.
Der Kiosk von Tahir Gültutan an der Aplerbecker Straße ist Anfang August überfallen worden.
Der Kiosk von Tahir Gültutan an der Aplerbecker Straße ist Anfang August überfallen worden. © Irina Höfken

„Geld her oder ich erschieß dich“, soll der Mann gesagt haben, der den Kiosk von Tahir Gültutan an der Aplerbecker Straße am Dienstagabend (2.8.) gegen 20.20 Uhr überfiel. Mit vorgehaltener Pistole verlangte er die Tageseinnahmen aus der Kasse von Gültutans Mitarbeiter. Er habe das Geld in seine Umhängetasche gestopft und sei geflüchtet.

Mehrere Einsatzwagen waren noch am Abend unterwegs, um den Tatverdächtigen zu finden. Sogar ein Hubschrauber kreiste über Aplerbeck. Der Einsatz blieb ohne Erfolg. Jetzt veröffentlicht die Polizei Dortmund Fotos des Mannes.

Mit vorgehaltener Pistole soll der Tatverdächtige Geld aus der Kasse erbeutet haben.
Mit vorgehaltener Pistole soll der Tatverdächtige Geld aus der Kasse erbeutet haben. © Polizei Dortmund

Polizei bittet um Hinweise: Wer kennt diesen Mann?

Zeugen, die Hinweise zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des Mannes geben können, können sich an den Kriminaldauerdienst der Polizei wenden – unter Tel. (0231) 132-7441.

Wer erkennt diesen Mann? Er wird verdächtigt, den Kiosk an der Aplerbecker Straße am 2. August überfallen zu haben. © Polizei Dortmund

Der Täter wird beschrieben als etwa 35 bis 40 Jahre alt, 190 cm groß, dunkler Bart und stämmige Statur. Er trug ein schwarzes Oberteil, eine rote Jacke, eine blaue Jeans sowie eine blaue Cappy. Darüber hinaus führte er eine schwarze Umhängetasche bei sich und hatte einen OP-Mundschutz übergezogen. An seiner linken Hand trug er einen weißen Arbeitshandschuh.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.