Schafe aus der Herde von Michael Steinhauer in Sölde
Ein Schaf aus der Herde von Hobbyschäfer Michael Steinhauer ist in Sölde im Gehege ermordet worden. © Irina Höfken/Privat
Tiermord

„Der Mensch ist schlimmer als ein Wolf“: Schaf in Sölde brutal ermordet

Zaun zerstört, ein Schaf fehlt: Hobbyschäfer Michael Steinhauer (33) ist fassungslos. Eines seiner Schafe ist Anfang August im Gehege in Sölde getötet worden.

Michael Steinhauer traute seinen Augen nicht: Der Zaun war kaputt, seine Schafe liefen kreuz und quer auf seinem Gelände an der Emschertalstraße in Sölde. Er sei an dem Samstag (6.8.) schon spät dran gewesen. Trotzdem sei ihm nichts anderes übrig geblieben, als die Herde von 17 Schafen wieder einzusammeln und den Zaun provisorisch zu reparieren. Nichts ahnend, dass es noch schlimmer kommen sollte.

Hobbyschäfer entdeckt Blut am Schafgehege an der Emschertalstraße

Vierter Tiermord innerhalb weniger Monate im Dortmunder Süden

Über die Autorin
Redakteurin
„Hömma, hasse dat schon gehört?“ So (oder so ähnlich) beginnen die besten Geschichten aus dem Pott, wo ich zu Hause bin. Es gibt nichts Besseres, als diese aufzuspüren und dann in Text, Bild und Video festzuhalten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.