In den Fabido-Kitas im Stadtbezirk Hörde stehen in den kommenden zwei Jahren einige Neuerungen an. (Symbolbild) © Stephan Schütze (A)
Fabido-Kitas

Stadt plant mehr als 150 neue Kita-Plätze für den Stadtbezirk Hörde

In den Fabido-Einrichtungen im Stadtbezirk Hörde soll sich in den kommenden zwei Jahren einiges tun. Neben kleinen und großen Sanierungsmaßnahmen steht auch ein Kita-Neubau an.

Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen sowie Ersatz- und Neubauten – das ist es, was der städtische Eigenbetrieb Fabido in den kommenden zwei Jahren für seine Kitas geplant hat. Im Dortmunder Süden ändert sich zeitnah am meisten im Stadtbezirk Hombruch, aber langfristig wird sich vor allem im Stadtbezirk Hörde einiges tun.

Neben einer einheitlichen Foliierung der Eingangstüren, die 2021 in allen sechs Hörder Fabido-Kitas ansteht, warten noch weitere Maßnahmen auf einen Teil der Einrichtungen. Die Kitas am Clarenberg und Am Heisterbach sollen einen Sonnenschutz bekommen.

Zudem steht in der Kita Am Heisterbach ebenso wie in der Kita an der Hacheneyer Straße eine akustische Sanierung an. In der Kita Am Heisterbach werden darüber hinaus die Waschräume saniert, die Kita an der Hacheneyer Straße bekommt elektrische Außenrollos an den Schlafräumen und einen Kinderwagen-Unterstand.

Stadt schafft neue Kita-Plätze

Die größte Veränderung steht jedoch hinsichtlich der Betreuungsplätze an. Aktuell liegt die Auslastungsquote der Hörder Fabido-Kitas bei über 98 Prozent. 157 neue Kita-Plätze im Stadtbezirk sollen das entzerren.

17 davon werden durch eine Erweiterung der Kita an der Syburger Kirchstraße geschaffen. Die übrigen 140 Plätze wird die neue Fabido-Kita bieten, die ab 2022 am Steinkühlerweg 235 entsteht.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt