Freuen sich auf das große Turnier: Die Veranstalter Sven Bendlin und Rambo Pourziai (Geschäftsführer R2S Tennisacademy) mit Doris Bischof, 1. Vorsitzende des Hörder Tennis-Clubs. © TC Hörde
Benefiz-Turnier

Tennis-Turnier soll 10.000 Euro für Neven-Subotic-Stiftung einbringen

Mit dem Neven-Subotic-Stiftungs-Cup steht das größte Benefiz-Turnier der Region bevor. Im Hörder Tennis-Club wollen die Veranstalter 10.000 Euro für die Äthiopien-Hilfe erspielen.

Das größte Benefiz-Turnier der Region geht in die nächste Runde. Im schön gelegenen Hörder Tennis-Club in Dortmund findet nach einem Jahr (Corona-)Pause von Dienstag (27. Juli) bis Sonntag (1. August) wieder der Neven-Subotic-Stiftungs-Cup statt.

Stiftung sammelt für eine der ärmsten Regionen Afrikas

Die Organisatoren der RS2 Tennis Academy haben sich in diesem Jahr das ambitionierte Ziel gesetzt, mehr als 10.000 Euro für die Stiftung des ehemaligen BVB-Profifußballers Neven Subotic einzusammeln. Die Stiftung sammelt für den Bau von Trinkwasserbrunnen und Sanitäranlagen in einer der ärmsten Regionen Afrikas, in Äthiopien.

Bei Musik und netten Spielen hat das Turnier in den letzten Jahren seine ganz eigene Atmosphäre entwickelt. „Es ist wie ein Urlaubsturnier unter Freunden, bei dem auf und neben dem Platz Fairness und Spaß an erster Stelle stehen“, erzählen die Veranstalter. Schon in den vergangenen Jahren säumten knapp 270 Teilnehmer und damit 130 Doppel und Mixed die Plätze des Hörder Tennis-Clubs im Dortmunder Süden.

Auf der schönen Anlage des Hörder Tennisclubs findet das Benefiz-Turnier statt.
Auf der schönen Anlage des Hörder Tennisclubs findet das Benefiz-Turnier statt. © HTC © HTC

Anmeldeschluss ist am 24. Juli

Es geht wie in der Vergangenheit im Doppel und Mixed zur Sache. Egal, ob Hobby- oder Bundesliga-Spieler, 12- oder 85-Jähriger – jeder ist bei diesem Turnier willkommen und kann mit Gleichgesinnten zum Schläger greifen, denn es geht vor allem um den guten Zweck.

Es wir auch in diesem Jahr wieder ein Rahmenprogramm an der Straße Eichsfeld hinter dem Hörder Hallenbad organisiert, neben Moderation, Tombola und einer Versteigerung mit musikalischer Begleitung wird auch an die Nicht-Tennisspieler gedacht, die mit Essen und Getränken versorgt werden. Dies alles für den Zweck, den ärmsten Regionen der Welt ein wenig zu helfen.

Anmeldungen für das Turnier sind noch bis Samstag (24. Juli) möglich über mybigpoint oder per E-Mail an nssc@r2s-tennis.de.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite
Susanne Riese

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.