Wilhelm Frosting zeigt in den Räumen seiner Galerie die neuen Corona-Aquarelle. Aber auch Bilder der vergangenen Jahrzehnte sind zu bestaunen.
Wilhelm Frosting zeigt in den Räumen seiner Galerie die neuen Corona-Aquarelle. Aber auch Bilder der vergangenen Jahrzehnte sind zu bestaunen. © Klara Loser
Kunst-Galerie

Wilhelm Frosting: Bunte Blüten des „deutschen Monet“ sollen Hoffnung schenken

Der Künstler Wilhelm Frosting präsentiert in seinem Dortmunder Atelier die neuesten Werke. Diese sollen Lebensfreude in unruhigen Zeiten vermitteln – und Besucher in die Galerie locken.

An der Ecke Wittbräucker Straße und Berghofer Straße in Dortmund-Berghofen leuchten die bunten Fenster der Galerie von Wilhelm Frosting (87). Sie zeigen seine neusten Werke: die Corona-Aquarelle. Inspiriert vom Garten seiner Frau Maike, blühen roter Mohn und bunte Blumen auf.

Hoffnung und Lebensfreude verbreiten

Sorge um schwindendes Interesse an Kunst

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.