Ein Bahnhof in Dortmund bekommt eine neue Rolltreppe. Bis sie eingebaut ist, dauert es aber eine ganze Weile. © Stephan Schütze (Archivbild)
Aufzug defekt

Bahnhof in Dortmund bekommt eine neue Rolltreppe

Der Bahnhof ist bei Pendlern für Müll und defekte Aufzüge bekannt. Nun meldet die Bahn: Eine neue Rolltreppe wird eingebaut. Bis sie einsatzbereit ist, wird es aber lange dauern.

„Aus alt mach neu“, schreibt die Deutsche Bahn in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Rolltreppe am Bahnhof Dortmund-Dorstfeld wird ausgetauscht.

Ende des Monats sollen die Arbeiten an Gleis 3/4 beginnen. Zunächst müsse die bisherige Rolltreppe zum Gleis komplett demontiert werden. Erst danach könnten die Vermessungsarbeiten beginnen und die neue Anlage bestellt werden.

Rolltreppe ist mittlerweile zu alt

Sobald die Produktion beim Hersteller abgeschlossen und die neue Rolltreppe geliefert worden ist, beginne der Einbau.

Der Austausch sei notwendig, da die Rolltreppe ihre Lebensdauer erreicht hat, schreibt die Bahn. Eine Weiternutzung wäre grundsätzlich sicher und möglich.

Allerdings seien der Wartungsaufwand und die entsprechenden Kosten bei einem Komplettaustausch deutlich geringer.

Ende 2021 ist die Rolltreppe einsatzbereit

Die Arbeiten beginnen Ende Januar. Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass die Rolltreppe im Laufe des 4. Quartals 2021 in Betrieb gehen kann. Alternativ könnten Reisende den vorhandenen Aufzug nutzen.

Warum das so lange dauert, begründet ein Bahnsprecher auf Nachfrage damit, dass die Lieferung der neuen Rolltreppe lange dauern werde, weil es sich um Maßarbeit handle. Es komme „auf Zentimeter“ an.

„Wir bitten Reisende um Verständnis für eventuelle Unannehmlichkeiten“, so der Pressesprecher.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Frederike Schneider

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.