Natur prägt den Raum zwischen Dortmund-Groppenbruch und Lünen-Brambauer. Die Bezirksvertretung Mengede spricht sich gegen die weiteren Planungen für ein Gewerbegebiet aus. © Stephan Schütze (A)
Regionalplan

Bezirksvertreter beziehen klar Stellung zu Gewerbegebiet Groppenbruch

Der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung hält am geplanten Gewerbegebiet Groppenbruch fest. Auch in der Bezirksvertretung Mengede war das Areal Thema – mit einem ganz anderen Votum.

Seit Jahren schlummern die Pläne für ein Gewerbegebiet in Groppenbruch an der Stadtgrenze zu Lünen-Brambauer in den Schubladen der Stadtplaner. Jetzt rücken sie wieder in ihren Fokus. Anlass ist die Aufstellung des Teilplans Regionale Kooperationsstandorte im Rahmen der Regionalplanung Ruhr.

Das Stadtplanungsamt möchte die Option beibehalten, auf dem 31 Hektar großen Areal Gewerbe anzusiedeln. Eine Prüfung soll die Machbarkeit erneut untersuchen. 2012 hatte eine Studie das Vorhaben als wirtschaftlich unrentabel ausgewiesen. Die Stadt stellte damals die weitere Planung zurück.

Gremien entscheiden unterschiedlich

Am Mittwoch (3.2.) beriet der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung darüber und sprach gegen die Stimmen von Grünen und Linken eine Empfehlung aus für die Entwicklung eines Gewerbe-Areals aus. Am 11. Februar (Donnerstag) entscheidet der Rat.

Ein klares „Nein“ hatte am Nachmittag indes die Bezirksvertretung Mengede formuliert und an den Ratsausschuss übermittelt. „Wir empfehlen nicht“, betonte SPD-Fraktionssprecherin Sylvia Dettke. „Auch am 4. Februar 2013 haben wir keine Empfehlung ausgesprochen.“

Andreas Flur (CDU) sagte, es gebe bereits ausreichend Gewerbeflächen. „Wir schließen uns an und wollen keine neue Baustelle.“ Jürgen Utecht (Grüne) verwies wie zuvor schon die Naturschutzverbände auf Kosten, Umwelt und Bodengutachten. „Wir sind gegen die Erschließung.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite
Uwe von Schirp

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.