Vor dieser Reitanlage in Hamm brach ein 38-Jähriger das Auto von Peter S. auf. Dann stahl er eine Aktentasche, Laptop, Handy - und Geld. © RVR 2020 / aerowest
Spektakulärer Kriminalfall

Diebstahl aus Auto: Erst rechtskräftiges Urteil – dann Geld zurück

Seit mehr als zwei Jahren wartet ein Diebstahl-Opfer auf sein Geld – obwohl die Polizei den Dieb mit der Beute gefasst hat. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft gibt es dafür gute Gründe.

Peter S. (Name geändert) ist das Geld mittlerweile egal. 250 bis 300 Euro hat ihm ein Dieb bei einem Einbruch in seinen Firmenwagen gestohlen. Die Polizei fasste den Täter. Aktentasche, Laptop und Handy hat S. direkt zurückbekommen. Das Portemonnaie mit Scheckkarten und Ausweisen fand er drei Tage nach der Tat selbst wieder.

Nur das Geld ist seit zwei Jahren und zwei Monaten unter juristischem Verschluss. Mehrfach hat Peter S. vor Gericht und bei der Staatsanwalt nachgefragt, was mit dem Geld sei. Antworten verwiesen immer wieder eher unkonkret auf laufende Verfahren.

Verfahren beschäftigt drei Gerichte

Henner Kruse, Sprecher der zuständigen Dortmunder Staatsanwaltschaft, hat den Sachstand auf Anfrage dieser Redaktion recherchiert. Das Amtsgericht habe den Beklagten und seinen Bruder zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Beide hätten gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Das Landgericht Dortmund bestätigte das erstinstanzliche Urteil. Dagegen legten die Brüder Revision ein. Das Oberlandesgericht habe den Fall nun an das Landgericht zurück überwiesen. Die Akte sei offenbar noch auf dem Postweg, ein neues Aktenzeichen gebe es noch nicht.

Generell gelte aber: Erst nach einem rechtskräftigen Urteil könne darüber entschieden werden, dass Peter S. sein Geld zurück bekommt. Denn erst dann stehe fest, dass der Verurteilte das Geld weggenommen habe.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite
Uwe von Schirp

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.