Illegale Müllkippen

EDG entfernt illegal abgelegte Müllberge in Dortmund sachgerecht

Unbekannte haben illegal Müll in Dortmund „entsorgt“. Nun meldet die EDG, dass sie die Müllberge entfernt hat. Eine gute Nachricht.
Reiner Schramowski (Siedlergemeinschaft Deusen) hat mehrere Müllberge am 26. Dezember 2020 gefunden. Schramowski hat Ideen, wie vermieden werden kann, dass im Dortmunder Westen illegal Müll abgekippt wird. Die Stadt Dortmund prüft die Vorschläge. © Frederike Schneider

Eine gute Nachricht zum Wochenende erreicht uns am Freitagnachmittag (8. Januar): Die großen Müllberge, die Unbekannte illegal in Dortmund errichtet hatten, sind nun entsorgt worden.

Das meldet Petra Hartmann, Sprecherin des Entsorgungsunternehmens EDG. „Mir liegt die Meldung vor, dass die Kabelreste, Reifen etc. komplett beseitigt wurden“, teilt Hartmann mit.

Letztlich musste sich die EDG um die Beseitigung der rund vier großen Müllberge kümmern. Zunächst war noch unklar, ob die EDG oder die Deutsche Bahn dafür verantwortlich sind.

Dortmunder entdeckte Müllberge

Reiner Schramowski von der Siedlergemeinschaft Deusen hatte die aus alten Kabelresten und Reifen bestehenden Müllberge Ende Dezember entdeckt.

Dass ihn nun, pünktlich zum Wochenende, eine gute Nachricht ereilt, freut den „Müllentdecker“ sehr. „Prima“, findet der 71-Jährige.

Reiner Schramowski von der Siedlergemeinschaft Deusen hat Ende Dezember mehrere große Müllberge in Dortmund gefunden.
Reiner Schramowski von der Siedlergemeinschaft Deusen hat Ende Dezember mehrere große Müllberge in Dortmund gefunden. © Frederike Schneider © Frederike Schneider

Reiner Schramowski hat Ideen, wie künftig vermieden werden kann, dass am Mooskamp Ecke Fernstraße Müll abgelagert werden wird: Eine defekte Schranke müsste repariert werden, die den Zugang zu der entlegenen Stelle ermöglicht.

Zudem schlägt Schramowski vor, Poller wieder aufzustellen, die derzeit fehlen. So können Autofahrer ungehindert über das Feld fahren. Eine Antwort der Stadt, wie realistisch diese Maßnahmen sind, steht noch aus.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt