Bauarbeiten bei der Bahn

Ersatzbusse zum Jahresbeginn zwischen Bövinghausen und Castrop-Rauxel

In der ersten Arbeitswoche des neuen Jahres hält die Emschertalbahn (RB43) nicht zwischen Castrop-Rauxel und Dortmund-Bövinghausen. Die Bahn baut und muss daher Teile der Strecke sperren.
Der Bahnhof in Bövinghausen wird in der ersten Januarwoche nicht von der Emschertalbahn angefahren. © Stephan Schütze

Von Montag, 4. Januar, ab 3.50 Uhr bis Freitag, 8. Januar um 23.59 Uhr arbeitet die Deutsche Bahn an den Oberleitungen zwischen Wanne-Eickel Hauptbahnhof und Dortmund-Bövinghausen. Wie die Bahn am Dienstag mitgeteilt hat, muss die komplette Strecke gesperrt werden.

Statt Zügen fahren zwischen Wanne-Eickel und Dortmund-Bövinghausen Busse, die an allen dazwischenliegenden Bahnhöfen halten. Dazu gehören Castrop-Rauxel Süd, Castrop-Rauxel Merklinde und Dortmund-Bövinghausen. Zwischen Bövinghausen und Hauptbahnhof verkehrt die RB43 wieder wie gewohnt.

Die Fahrplanänderungen sind auch in den Online-Auskunftsbanken der Bahn enthalten und hängen an den betroffenen Bahnsteigen aus. Außerdem sind sie über bauinfos.deutschebahn.com/nrw und die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar.

Vorarbeiten für den Ausbau des Autobahnkreuzes Herne

Die Bahn muss die Zugstrecke sperren, um an ihren Oberleitungen arbeiten zu können. Grund für diese Arbeiten ist eines der großen Verkehrsprojekte der Region: der sechsspurige Ausbau der A43. Um das Autobahnkreuz Herne von A42 und A43 vergrößern zu können, müssen fünf Eisenbahnbrücken neugebaut werden. Dies geht nicht ohne Arbeiten an den Oberleitungen.

Auch Ende Januar/Anfang Februar wird es laut Bahn noch mal zu Streckensperrungen mit Schienenersatzverkehr kommen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.