Im Hardenberg-Freibad geht es am Sonntag wieder los mit dem kühlen Nass. © Stephan Schuetze
Freibadsaison

Freibäder im Westen öffnen: Die Corona-Regeln sind nicht einheitlich

Das Freibad Wischlingen und das Hardenberg-Bad in Deusen öffnen am Wochenende erstmals in diesem Jahr wieder ihre Becken. Gäste werden aber zu unterschiedlichen Bedingungen eingelassen.

Das Wetter ist perfekt und die Inzidenzzahlen lassen erstmals seit langer wieder den Besuch im Freibad zu. Unter diesen Bedingungen haben die beiden Freibäder im Dortmunder Westen angekündigt, an diesem Wochenende wieder zu öffnen.

Doch es lohnt sich genauer hinzuschauen. Beide Bäder haben unterschiedliche Regeln für den Einlasse von Badegästen.

Eintritt mit Test oder mit Impfung

Wischlingen: Das Solebad Wischlingen mit Außen- und Sauna-Bereich öffnet am Samstag (12.6.) um 9 Uhr. Geöffnet ist danach täglich von 9 bis 21 Uhr. Tickets gibt es online unter revierparkwischlingen.ticket.io.

Momentan meldet der Revierpark, dass nur Genesene, Geimpfte und Getestete Zutritt erhalten. Täglich werden maximal 500 Tickets für den Badebereich und 200 für den Saunabereich verkauft.

Erwachsene zahlen für zwei Stunden 6 Euro, für vier Stunden 8 Euro und für eine Tageskarte 9,50 Euro. Für Kinder werden 5/5,50/6 Euro fällig. Kinder unter einem Meter Größe dürfen dürfen kostenlos rein.

Wenn es freie Kapazitäten gibt, werden einzelne Tickets auch an der Kasse verkauft. Die Freibadbesucher können sich auf vier Becken freuen: Das Wellenbecken mit Sandstrand, das Springerbecken, das Nichtschwimmerbecken und das Außenschwimmerbecken. Den Wellenbetrieb wird es aber erstmal noch nicht geben.

Eintritt ohne Test oder Impfung

Deusen: Die Freibäder der Sportwelt Dortmund, und damit das Hardenberg-Freibad in Deusen nehmen am Sonntag (13.6.) ihren Betrieb wieder auf. Geöffnet wird von 10 bis 19 Uhr. An Wochentagen wird von 13 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Öffnungszeiten werden am 5. Juli angepasst. Dann können die Gäste dienstags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr kommen, montags von 13 bis 19 Uhr.

Für den Eintritt unter Corona-Bedingungen gelten folgende Regeln: Im Hardenberg-Freibad muss man keinen Test vorlegen oder einen Impfnachweis. Dafür muss man in Gebäuden oder überdachten Bereichen Maske tragen.

An Land und im Wasser soll ein abstand von 1,50 eingehalten werden.

Die Zahl der Besucher ist limitiert. Tickets gibt es nur online unter sportwelt-dortmund.de/eintrittspreise. Der Ticketverkauf wurde am Freitagabend (11.6.) freigeschaltet. Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder 2,50 Euro, Studenten 3 Euro. Je nach Zahlungsart kann es zusätzliche Gebühren geben.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite
Holger Bergmann

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt