Schulen in Dortmund

Grundschule aus Dortmund mit Nachhaltigkeits-Siegel ausgezeichnet

Es ist noch nicht Weihnachten, dennoch bekommt eine Grundschule schon jetzt ein besonderes Geschenk: das Dortmunder Agenda-Siegel.
Schulleiterin Beatrix Bracker hält stolz die Urkunde hoch, die sie für die Schule entgegengenommen hat. © Steffi El-Fakharany

Seit 2004 schreibt die Stadt Dortmund jährlich einen Wettbewerb um das Dortmunder Agenda-Siegel aus. Projekte, die sich an den UN-Nachhaltigkeitszielen orientieren sollen und so öffentlich wertgeschätzt werden. In diesem Jahr war die Konkurrenz besonders groß: Es beteiligten sich 32 Projekte. Ein Rekord.

Schopenhauer Grundschule erhält Siegel

Umso größer ist die Freude bei der Lehrerschaft und den Kindern der Schopenhauer Grundschule aus Nette. Sie haben den zweiten Platz unter den sechs ausgezeichneten Schulen erreichen können.

Die Saubermacher-Aktion der Schule überzeugte die Jury und deshalb erhält die Schule zusätzlich zum Agenda-Siegel ein Preisgeld in Höhe von 1200 Euro.

Die Aktion „Schopi-Saubermacher“ ist ein Umweltprojekt, bei dem die jährliche Teilnahme an der stadtweiten Aktion „Sauberes Dortmund“ im Mittelpunkt steht.

Entstanden ist das Projekt 2016, als sich die Schule zum ersten Mal entschied, an der EDG-Aktion teilzunehmen. In den Folgejahren verankerten die Lehrerinnen und Lehrer diese Teilnahme immer mehr im Unterricht.

Mit dieser Auszeichnung werde nicht nur das Umweltkonzept der Schopenhauer Schule gewürdigt, sondern auch das Engagement des Kollegiums, der Schülerschaft und der Eltern, die diese Aktion jedes Jahr durchführen. Wegen der Pandemie fiel die jährliche Saubermach-Aktion der EDG aus.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.