In hellen Flammen stand dieser VW Polo am frühen Donnerstagmorgen (28.1.) inmitten einer Siedlung. © privat
Polizei ermittelt

Gruselig: In Dortmund brannten Samstagnacht schon wieder drei Autos

Alarm in Dortmund-Deusen. Nachdem dort schon Anfang 2021 ein mysteriöser Autobrand für Gerede gesorgt hatte, ist die Aufregung nun groß. Denn es haben nachts wieder drei Autos gebrannt.

Die Nachricht verbreitetet sich im Verlaufe des Samstag in Deusen wie ein Lauffeuer, von Mund zu Mund oder auch, wie es heute üblich ist, über den WhatsApp-Kanal: In der Nacht zu Samstag sollen drei Autos gebrannt haben.

Ende Januar hatte es schon einmal einen spektakulären nächtlichen Einsatz der Feuerwehr wegen eines brennenden Autos in Deusen gegeben. Die Anwohner waren von einem lauten Knall geweckt worden.

Damals hatte an der Straßenecke Deuser Wiesen/Wulfgraben ein ein Auto gebrannt. Die alarmieret Feuerwehr konnte nichts mehr retten, konnte den gasgetriebenen Wagen nur kontrolliert abbrennen lassen.

Damals hatte man im westlichen Vorort vermutet, dass da ein wohl länger gärender Parkärger zum Auslöser für eine Brandstiftung geworden war. Die Polizei hatte Untersuchungen aufgenommen, aufgeklärt wurde der Fall jedoch nicht.

Feuerwehr und Polizei wurden um 2.22 Uhr alarmiert

Jetzt aber wiederholte sich das Spiel, und zwar wieder an der Straße Deuser Wiesen. Um 2.22 Uhr, so heißt es von der Leitstelle der Polizei, sei man alarmiert worden, dass dort wieder Autos brannten. Auch bei der Feuerwehr ging zu dieser Zeit der Alarm ein.

Vor Ort fanden Polizei und Feuerwehr tatsächlich wieder brennende Fahrzeuge an. Diesmal aber keine Privatwagen, sondern Transporter der Sprinter-Klasse. Eins der Fahrzeuge habe in voller Ausdehnung gebrannt, berichtet am Sonntagmittag der Wachhabende der Feuerwehr-Leitstelle.

Auch ein zweiter Transporter habe Feuer gefangen, wie groß der Schaden hier ausfiel, konnte er am Sonntag nicht berichten. Und durch das Feuer an den beiden Transportern wurde sogar noch ein drittes Fahrzeug, nach Angaben der Polizei am Sonntag wohl ein Pkw, in Mitleidenschaft gezogen.

Ob die Brände von Samstagfrüh und Ende Januar in irgendeiner Weise zusammen hängen oder ob es sich um einen Zufall handelt, dass an der selben Straße innerhalb eines halben Jahres zweimal Autos Feuer fangen, werden diesmal hoffentlich die weiteren Ermittlungen zeigen.

Denn die Kriminalpolizei hat jetzt den Fall übernommen, die Untersuchungen des Falls begonnen. Denn die Anzeichen deuten auf Brandstiftung hin, mehr konnte die Polizei-Leitstelle dazu am Sonntag noch nicht sagen. Anwohner oder Passanten, die zur Aufklärung der Straftat beitragen wollen, können sich in der Kriminalwache unter der Telefonnummer (0231) 132-7441 melden.

In Deusen dürfte jetzt noch mehr spekuliert werden. Eine Anwohnerin brachte es schon mit einem Wort auf den Punkt: „Gruselig“.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite
Thomas Schroeter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.