Den Honig, den seine Bienen in den Lütgegärten sammeln, wird Erhan Cevis als Lürtgendortmund Honig vermarkten, um Werbung für das Projekt zu machen. © Holger Bergmann
Familien im Garten

Im Video: 50.000 Bienen sollen den Lütegärten in Dortmund helfen

Die jungen Familien, die die Lütgegärten beackern, wachsen langsam zu einer Gemeinschaft zusammen. Seit einer Woche haben sie Verstärkung. Von rund 50.000 fleißigen Helfern.

Ein Grillfest war jetzt ein erster Höhepunkt für die kleine Gemeinschaft junger Familien, die in den Lütgegärten, eine Initiative des Projektes „Wir im Quartier“ der Caritas Altenhilfe, die Natur erleben.

Dabei begrüßten die großen und kleinen Gärtner ein paar neue Helfer. Etwa 50.000. Denn der Huckarder Imker Erhan Cevis hat wie angekündigt zwei Bienenvölker in den kleinen Park hinter dem Wohn- und Pflegezentrum St. Barbara angesiedelt.

Die Bienen haben gleich mehrere Aufträge. Sie sollen die Pflanzen in den Parzellen der Lütgegärtner bestäuben. Den Kindern der Familien zeigen, wie Bienen so arbeiten und wie wichtig Bienen sind, und sie sollen natürlich Honig produzieren.

Imker freut sich über Bestand alter Obstbäume

Der Honig soll in Lütgendortmund vermarktet werden und so das Projekt noch bekannter machen. Denn ein paar Lütgegärtner haben noch Platz auf dem Grün, von dem Erhan Cevis begeistert ist.

„Um dieses Gelände hat sich jahrelang niemand gekümmert“, so Cevis. Deshalb finden seine Bienen dort einen alten Obstbaum-Bestand vor. „Tolle Bäume“, so Cevis. Doch die blühen ja gerade nicht. Seine beiden Bienenvölker kümmern sich gerade um die Linden in der Nachbarschaft, die stehen in voller Blühte und geben dank des Wetter viel Nektar.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite
Holger Bergmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.