Mitten auf einem Dortmunder Radweg steht seit Tagen ein Pkw mit Flatterband der Polizei. © Beate Dönnewald
Polizei

Mysteriös: Warum steht Pkw mit Polizei-Flatterband mitten auf einem Radweg?

Auf einer viel befahrenen Straße ist es für Radfahrer aktuell gefährlich: Sie müssen einem auf dem Radweg abgestellten Pkw ausweichen. Die Polizei hat den Wagen mit Flatterband gekennzeichnet.

Seit Tagen parkt ein Pkw mit Recklinghäuser Kennzeichen auf einem Dortmunder Radweg. Die Straße daneben ist viel befahren, 70 km/h sind hier erlaubt. Radfahrer müssen dem Hindernis ausweichen. Eine gefährliche Situation.

Das Fahrzeug, ein silberfarbener Ford Fiesta, steht an der Martener Straße in Marten in Fahrtrichtung Lütgendortmund, kurz vor dem Ortseingangsschild. Warum es an dieser problematischen Stelle abgestellt wurde, weiß auch die Dortmunder Polizei nicht. Das teilte auf Anfrage Polizeisprecher Gunnar Wortmann mit.

Polizei sucht den Halter des Fahrzeugs

Beamte der Wache Lütgendortmund hätten das Auto, das genau zwischen zwei Radweg-Piktogrammen abgestellt wurde, entdeckt und es mit Flatterband versehen, damit man es in der Dunkelheit besser erkennen kann, so der Polizeisprecher. Aktuell sei man damit beschäftigt, den Halter des Fahrzeugs ausfindig zu machen.

Sollte dies in den nächsten Tagen nicht gelingen, so Gunnar Wortmann, werde man den Pkw aus Recklinghausen abschleppen. „Er steht hier wirklich sehr ungünstig“, räumt der Polizeisprecher ein. Da es sich um eine sogenannte Mindermaßnahme handele, sei ein sofortiges Abschleppen nicht verhältnismäßig gewesen, so Wortmann.

Anwohner hatten diese Redaktion auf den abgestellten Wagen aufmerksam gemacht. Sie können nicht nachvollziehen, dass der Wagen hier seit Tagen stehen darf.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Beate Dönnewald
Lesen Sie jetzt