Unfallflucht

Opel landet bei Unfall im Graben und kippt um – Mercedes flüchtet

Ein Opel ist bei einem Unfall auf der Emscherallee in einem Graben gelandet und umgekippt. Er war zuvor von einem Mercedes ausgebremst worden. Dieser flüchtete – die Polizei sucht Zeugen.
© dpa

Nach einer Unfallflucht am Freitag (11.12.) auf der Emscherallee sucht die Polizei Zeugen. Ein Opel landete dabei im Graben – der Fahrer wurde leicht verletzt.

Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge war ein 24-jähriger Dortmunder gegen 19.15 Uhr mit seinem grauen Opel auf dem rechten Fahrstreifen der Emscherallee in Richtung Norden unterwegs. Rund 200 Meter vor der Einmündung zur Bodelschwingher Straße sei er von einem grauen Mercedes überholt worden.

Dieser sei kurz vor dem Corsa des Dortmunders wieder eingeschert und habe stark gebremst. Der 24-Jährige versuchte laut Polizei noch auszuweichen, verlor dabei aber offenbar die Kontrolle über sein Auto. Das Auto sei im rechts angrenzenden Graben gelandet und auf die linke Seite gekippt. Der Mercedes sei in Richtung Bodelschwingh verschwunden.

Der Opel-Fahrer sei bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt worden – ein Rettungswagen brachte ihn laut Polizei in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme sei der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt worden.

Sachschaden: rund 8000 Euro

Den Sachschaden liege bei rund 8000 Euro. Das flüchtige Auto soll ein grauer Mercedes Kombi C-Klasse mit Dortmunder Kennzeichen gewesen sein – laut Zeugen mit dem Kennzeichenfragment DO-AA. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 0231-132-2121 zu melden.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt