Nach einem mehrmonatigen Baustopp darf Investor Rüdiger W. Pinno das ehemalige Kaufhaus nun weiter zu einem modernen Geschäftshaus umbauen. © Beate Dönnewald
Baustopp aufgehoben

Rossmann und Tedi: Ehemaliges Kaufhaus ist wieder eine Baustelle

Mehrere Monate stand die Baustelle still. Die schlimmsten Befürchtungen machten bereits die Runde. Bleibt das ehemalige Kaufhaus eine Bauruine? Jetzt sind die Handwerker zurückgekehrt.

Eigentlich freut sich niemand über Baulärm. Aber dieser dürfte Musik in den Ohren vieler Bürger und vor allem des Investors sein: Denn er verkündet das Ende eines mehrmonatigen Baustopps am ehemaligen Kaufhaus Konze in Lütgendortmund.

Ende Juni 2021 zeigte die Stadt Rüdiger W. Pinno, Geschäftsführer der Cityhaus 100 GmbH, die Rote Karte. Alle Umbauarbeiten im und am zukünftigen Geschäftshaus „Galerie Konze Dortmund“ wurden gestoppt, weil „erforderliche Nachweise fehlten“. So begründete Stadtsprecher Christian Schön damals die Stilllegung der Baustelle.

Rossmann und Tedi ziehen ein

Rund drei Monate später durften die Handwerker zurückkehren. „Vor einer Woche haben wir die Baufreigabe erhalten“, berichtete Rüdiger W. Pinno am Mittwoch (22..9.) auf Anfrage dieser Redaktion. „Mittlerweile ist wieder die Maschinerie für die Demontage und den Rohbau angelaufen.“

Vor rund einer Woche hat der Investor die Baufreigabe für den Umbau des ehemaligen Kaufhauses Konze erhalten.
Vor rund einer Woche hat der Investor die Baufreigabe für den Umbau des ehemaligen Kaufhauses Konze erhalten. © Beate Dönnewald © Beate Dönnewald

Weitere Hiobsbotschaften haben den Investor in der Zwischenzeit nicht ereilt. Nachdem Woolworth wegen des verzögerten Baubeginns abgesprungen war, wird nun Tedi in das neue Geschäftshaus einziehen. Die Altmieter KiK und die Ergotherapie-Praxis Patz und Grotemeyer bleiben, zudem hält die Drogeriemarktkette Rossmann an ihrem Einzug fest. Weiterer Mieter wird die Fitnesskette „Easyfitness“ sein.

Rüdiger W. Pinno hofft nun auf eine Eröffnung des neuen Geschäftshauses im Frühjahr 2022.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Beate Dönnewald

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.