Eine Dortmunder Familie wurden für ihren Einsatz in Sachen Vogelschutz geehrt, unter anderem bietet sie Rauchschwalben viel Platz zum Brüten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Auszeichnung

Schwalben, Spatzen, Eulen, Falken: Dortmunder Familie liebt ihren Vogel-Zoo

Ihr Reithof beherbergt nicht nur Pferde, sondern ist auch Haus der offenen Tür für viele Vogelarten. Das ist nicht selbstverständlich – deshalb wurde eine Dortmunder Familie ausgezeichnet.

Familie Kurkowitz freut sich jedes Jahr aufs Neue über den tierischen Besuch auf ihrem Reithof. Nicht nur Pferde sind bei ihr in Dortmund-Bövinghausen willkommen, sondern auch viele Vogelarten.

In diesem Frühjahr und Sommer haben wieder etliche Rauchschwalben ihre angestammten Nistplätze in den Ställen des Reiterhofs bezogen. Einige Paare sind mit der Nachwuchsarbeit bereits fertig und mit rund 30 Jungvögeln ausgeflogen.

„Die Schwalben gehören mit ihrem fröhlichen Gezwitscher einfach zum Sommer dazu. Zudem helfen sie, dass Fliegen und Mücken nicht überhandnehmen“ so das Ehepaar Kurkowitz. Bei Hobbyornithologe Guido Kurkowitz sind auch andere Vogelarten willkommen. Dazu gehören Spatzen, die gerne ein Sandbad nehmen, die Schleiereulen, die auf dem Dachboden eines Stalles brüten, und die Turmfalken, die in diesem Jahr fünf Junge großgezogen haben.

Der Nabu Dortmund hat das Ehepaar Kurkowitz mit der Plakette „schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet.
Der Nabu Dortmund hat das Ehepaar Kurkowitz mit der Plakette „schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet. © privat © privat

Schwalbenfreundliches Haus

Weil Schwalben vielerorts mittlerweile nicht mehr willkommen sind, geht ihre Zahl zurück. „Während früher in jedem Stall Platz für Rauchschwalben war, sind heute viele Ställe verschlossen oder die Vögel werden aufgrund überzogener Hygienevorstellungen nicht geduldet“, berichtet Ulrike Neuhoff vom Nabu Dortmund.

Der Stadtverband hat sich bei Familie Kurkowitz mit der Plakette „schwalbenfreundliches Haus“ bedankt. Es handelt sich um eine bundesweite Aktion, die Menschen mit einem Herz für Schwalben würdigt.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Beate Dönnewald

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.