Unfall

Schwerer Unfall auf der A40: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der A40 sind zwei 18-Jährige verletzt worden. Die Sperrung der Autobahn in Richtung Essen wurde am Nachmittag wieder aufgehoben.
Die Unfallstelle auf der A40, in den Auffahrunfall sind drei Fahrzeuge involviert. © Stephan Schütze

Bei einem Unfall auf der A40 wurden am Donnerstagnachmittag (12.8.) zwei Beifahrer verletzt. Nach Angaben der Polizei waren drei Fahrzeuge an dem Auffahrunfall beteiligt.

Verkehrsbedingt fuhr ein 21-jähriger Bochumer mit seinem Wagen auf das Auto eines 32-jährigen Bochumers, das wiederum auf das Auto eines 34-jährigen Mannes aus Sprockhövel geschoben wurde. Im Auto des 21-Jährigen verletzten sich ein 18-jähriger Bochumer und eine 18-jährige Dortmunderin leicht. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Durch die teilweise Sperrung der A40 in Richtung Essen staute sich der Verkehr auf der A40. Autofahrer mussten zum Teil 45 Minuten mehr Zeit mitbringen. Um 15.33 Uhr wurde die Sperrung der A40 wieder aufgehoben. Zur genauen Unfallursache und Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.