Die U44 in Dortmund fuhr nach dem Wintereinbruch einige Zeit nicht nach Marten. © Peter Bandermann (Archivbild)
Winter in Dortmund

U-Bahnlinie fährt wieder nach Wintereinbruch

Wegen des vielen Schnees fuhr die Bahn-Linie U44 einige Zeit nicht bis nach Marten. Das sorgte bei einigen Dortmundern für Ärger. Jetzt hat die DSW21 gute Nachrichten.

Seit dem Wintereinbruch vergangene Woche fuhr die U44 einige Zeit nicht nach Marten. Die Linie endete in Dorstfeld am Betriebshof. In Marten verursachte das Ungeduld.

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Marten, Martin Schmitz, zeigte in einer E-Mail von Montagmorgen einerseits Verständnis für den Stillstand bei Bus und Bahn.

Doch mittlerweile seien in weiten Teilen Dortmunds wieder Busse und Bahnen im Einsatz. „Zwar deutlich reduziert und mit Verspätung, man kommt dort aber weg, ohne aufs Auto angewiesen zu sein“, sagt Schmitz.

Die für „den gesamten Stadtbezirk Lütgendortmund wichtige U44“ fahre aber weiterhin nicht, beklagte er.

U44 fährt wieder bis nach Marten durch

Ob die Mail Wirkung zeigte oder es andere Ursachen gab: DSW21-Sprecherin Britta Heydenbluth konnte den Martenern nun eine gute Nachricht überbringen: Am Montagmittag schrieb sie auf Anfrage der Redaktion: „Gerade hat die Leitstelle gemeldet, dass die U44 wieder bis Marten durchfährt.“

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Frederike Schneider

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.