Verkehr in Dortmund

Unfall auf der A45 in Dortmund: Lkw kracht in Betriebsfahrzeug

Auf der Autobahn A45 hat ein Lkw einen Unfall verursacht. Darum war zeitweise eine Spur der Autobahn gesperrt.
Auf der A45 kam es am Donnerstagvormittag zu einem Zusammenstoß. © Helmut Kaczmarek

Die Polizei hat um 10.22 Uhr am Donnerstag (17. Dezember) von dem Unfall auf der A45 erfahren. Zwischen Eichlinghofen und dem Autobahnkreuz Dortmund-West fuhr ein Lkw-Fahrer auf ein Betriebsfahrzeug von Straßen NRW. Das teilt ein Sprecher der Polizei in Dortmund auf Anfrage mit.

Eine Pressesprecherin von Straßen NRW sagt auf Anfrage, dass die Mitarbeiter eine Spur sperren wollten, um Nester von Eichenprozessionsspinnern zu beseitigen. Dann ereignete sich der Unfall.

A45-Auffahrt Eichlinghofen gesperrt

Die Polizei sorgte gegen 10.45 Uhr dafür, dass keine weiteren Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer von der Auffahrt Eichlinghofen auf die Autobahn gelangen konnten.

Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt.
Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. © Helmut Kaczmarek © Helmut Kaczmarek

Zu einem Stau kam es nicht. „Das ist auch gut so“, sagt Peter Bandermann, Polizeipressesprecher. Denn ein Stauende birgt stets die Gefahr, dass Verkehrsteilnehmer auf eine stehende Autokolonne auffahren könnten.

Keine Verletzten auf der A45

Details, wie das Alter des LkwFahrers, und Angaben zu den Mitarbeitern von Straßen NRW, konnten weder Polizei noch Straßen NRW nennen. Bei dem Unfall verletzte sich niemand.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt