Marcel Böhme hat sich den Traum eines eigenen Reisebüros erfüllt. © Freddy Schneider
Mobiles Reisebüro

Urlaub buchen: Dortmunder Fachmann berät Kunden zuhause

Marcel Böhme hat ein mobiles Reisebüro: Zuhause berät er Kunden, wo sie Urlaub machen können. Der Reiseverkehrskaufmann ist wegen der Corona-Pandemie gleich doppelt gekniffen.

Marcel Böhme war schon früh klar, dass er beruflich etwas mit Reisen, Urlaub und Ferien machen möchte. Als Kind wollte er Pilot werden. Jetzt, als Erwachsener, hat er sich den Traum von einem eigenen Reisebüro erfüllt. Das Besondere: Es ist ein mobiles Reisebüro.

Der gelernte Reiseverkehrskaufmann berät seine Kundinnen und Kunden vor Ort. „Ganz gemütlich in den eigenen vier Wänden“, sagt der Dortmunder.

Auch in seinem Büro zu Hause in Lütgendortmund empfängt er Kunden. Die meisten nähmen aber gern das Angebot in Anspruch und bäten ihn, vorbeizukommen.

Auch in der Gastronomie tätig

Seine Ausbildung hat Marcel Böhme im Karstadt Reisebüro Dortmund gemacht, dort auch zehn Jahre lang gearbeitet. Sein Vater, Gerald Böhme, betreibt die Gastronomie im Solebad Wischlingen.

Mobiles Reisebüro

Kontakt zu Marcel Böhme

Wer sich von Marcel Böhme beraten lassen und gegebenenfalls bei ihm einen Urlaub buchen möchte, meldet sich unter Tel. (0231) 95 65 50 28 oder (0176) 76 76 22 32. Auch Mails erreichen ihn unter: marcel.boehme@mein-urlaubsglueck.de

Als ihn sein Vater fragte, ob er nicht auch in seiner Gastronomie arbeiten wolle, machte sich Marcel Böhme mit seinem Reisebüro selbstständig, um auch in der Gastronomie zu helfen. Das war vor fast genau 3 Jahren.

Für den zweifachen Vater war schon früh klar, dass er sich selbstständig machen möchte. So kann er sich die Arbeit frei einteilen und genug Zeit für seine Familie haben. „Mir ist es wichtig, dass ich sehe, wie meine Kinder aufwachsen“, sagt er.

In der väterlichen Gastronomie arbeitet Marcel Böhme zusätzlich – wenn die Pandemie nicht wäre. „Seit Oktober mussten wir die Gastronomie schließen“, sagt Böhme, der von der Pandemie gleich doppelt getroffen wurde.

Marcel Böhme in den Bergen: am Dachstein (Region Schladming Dachstein).
Marcel Böhme in den Bergen: am Dachstein (Region Schladming Dachstein). © Marcel Böhme © Marcel Böhme

Denn nicht nur die Gastro, sondern auch das Reisegeschäft ist bekanntlich wegen der Lockdowns und des Beherbergungsverbots mehr als eingeschränkt.

„Die Nachfragen sind im Vergleich zu 2019 um 90 Prozent zurückgegangen“, sagt Böhme und wirkt traurig. „2020 sollte mein Jahr werden.“

200 Kunden

Doch die Corona-Pandemie kam und machte seine Pläne zunichte. Anstatt seinen rund 200 Kunden zu schönen Reisen zu verhelfen, musste sich der Selbstständige im vergangenen Jahr um Stornos kümmern und Geld an Reiseveranstalter zurückzahlen.

Marcel Böhme am Schloss Eggenberg in Graz
Marcel Böhme am Schloss Eggenberg in Graz © Marcel Böhme © Marcel Böhme

Er könne sich über Wasser halten, doch das liege nur daran, dass er in der Vergangenheit gut gewirtschaftet habe.

Marcel Böhme lobt seine Kunden. Sie seien sehr besonnen und buchten derzeit am ehesten Urlaube ab Herbst. „Sie warten ab, bis möglichst viele Menschen geimpft sind“, sagt Böhme. Das gebe ihnen ein sicheres Gefühl.

Am beliebtesten seien aktuell Urlaube in freistehenden Ferienhäusern. „Da kann man mit dem Auto hinfahren und hat vor Ort nicht so viele Kontakte.“

Marcel Böhme sammelt Modell-Flugzeuge. Er besitzt sicher 100 Stück.
Marcel Böhme sammelt Modell-Flugzeuge. Er besitzt sicher 100 Stück. © Freddy Schneider © Freddy Schneider
Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Frederike Schneider

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.