Vandalismus

Vandalismus an Bahnhof Dortmund-Marten: Polizei sucht Hinweise

Verwüstung haben unbekannte Täter am Bahnhof Dortmund-Marten hinterlassen. In der Nacht von Freitag (22.7.) auf Samstag ist dort randaliert worden. Die Bundespolizei bittet um Hilfe.
Ein offener Sack Streugut und eine demolierte Scheibe - Das haben unbekannte Täter in der Zeit zwischen Freitagabend (22.7.) und dem frühen Samstagmorgen am Bahnhof in Marten hinterlassen. © Julian Welz

Der Bahnhof Dortmund-Marten ist am Wochenende zum Tatort geworden. Unbekannte Täter haben dort Schaden an mehreren Stellen verursacht, wie die Bundespolizei mitteilt.

Im Zeitraum zwischen Freitagabend (22.7.) und dem frühen Samstagmorgen (23.7.) sei die Glasscheibe eines Infoschaukastens eingeschlagen worden. Der Schaukasten befindet sich am Eingang des kleinen Bahnhofs. Zudem haben die Täter den Behörden zufolge einen Sack mit Streugut geöffnet und den Inhalt über Teile des Bahnsteigs verteilt.

Die Schäden haben Einsatzkräfte der Bundespolizei in den frühen Morgenstunden bei einer Streife festgestellt. Spuren seien gesichert worden und auch Fotos der Schäden habe man gemacht. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte noch nicht geschätzt werden, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt.

Die Bundespolizei wendet sich mit der Bitte um Hinweise an die Bevölkerung. Informationen zu verdächtigen Personen nehmen die Behörden unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6 888 000 oder an jeder anderen Bundespolizeidienststelle entgegen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.