Coronavirus

Volksbank Dortmund-Nordwest: Beratung nur noch in drei Filialen

Auch die Volksbank Dortmund-Nordwest muss ihren Mitarbeitern mehr Möglichkeiten für Homeoffice bieten. Die persönliche Beratung wird deshalb ab kommender Woche in drei Filialen gebündelt.
Die Volksbank Dortmund-Nordwest bietet ihren Mitarbeitern mehr Möglichkeiten an, ins Homeoffice zu gehen. Deshalb gibt es Beratungen ab der kommenden Woche nur noch in drei Filialen. © picture alliance/dpa

Bei der jüngsten Bund-Länder-Runde wurden neue Maßnahmen beschlossen, die Kontakte einschränken sollen, um damit die Corona-Infektionszahlen zu senken. Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern nun die Möglichkeit geben, von zu Hause aus zu arbeiten. Die Volksbank Dortmund-Nordwest passt ihre Corona-Schutzmaßnahmen dahingehend an.

Um den Betrieb in den Filialen Mengede, Huckarde und Lütgendortmund aufrecht erhalten zu können und gleichzeitig mehr Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, ins Homeoffice zu gehen, „werden die Filialen Westerfilde, Kirchlinde und Oespel vorübergehend ab Montag (25.1.) für Beratungen geschlossen“, so die Volksbank Dortmund-Nordwest in einer Pressemitteilung. Die Berater werden auf die drei großen Filialen aufgeteilt.

SB-Bereiche bleiben weiterhin geöffnet

Die Volksbank Dortmund-Nordwest bittet ihre Kunden zudem, ihren Beitrag dazu leisten, Kontakte zu reduzieren. Sie sollen möglichst das Angebot nutzen, Beratungen per Telefon, per Chat oder auch Videoberatung in Anspruch zu nehmen.

Neben den geöffneten SB-Bereichen, steht für den Service weiterhin in allen Filialen der VR-SISy-Schalter von montags bis freitags von 8-18 Uhr zur Verfügung.

Die Alternative für den Weg in die Filiale heißt: VR-SISy-Mobil. Damit können Kunden vom heimischen PC, Tablet oder Smartphone Kontakt für ihre Serviceanliegen zur Volksbank aufnehmen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.