Bewohner löscht Feuer im Schlafzimmer – und muss danach ins Krankenhaus

Redakteurin
Feuer in Marten
Nach einem Feuer in einem Schlafzimmer musste ein Dortmunder in einen Klinik gebracht werden (Symbolfoto). © dpa
Lesezeit

Schlechter kann eine neue Woche nicht beginnen: In einem Schlafzimmer einer Erdgeschoss-Wohnung brach am frühen Montagmorgen (26.9.) ein Feuer aus. Mitarbeiter eines Dortmunder Pflegedienstes alarmierten um 6.43 Uhr die Dortmunder Feuerwehr.

Als die beiden Löschzüge und der Rettungsdienst die Brandwohnung an der Martener Straße in Dortmund-Marten erreichten, war das Feuer schon gelöscht. Dafür hatte der Bewohner der betroffenen Wohnung gesorgt.

Polizei Dortmund ermittelt die Brandursache

Der Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Währenddessen belüfteten die Feuerwehr-Kräfte die Wohnung. Sie sei weiterhin bewohnbar, so die Feuerwehr.

Die Brandursache wird wie immer von der Polizei ermittelt und steht noch nicht fest. Der Einsatz war für die Feuerwehr schon nach 20 Minuten beendet.