1.-FC-Köln-Fans demolieren Zug bei der Anreise nach Dortmund

BVB-Spiel

Die Anreise von Köln nach Dortmund dauert nur etwas länger als eine Stunde. Zum BVB-Spiel am Freitag genügte dies aber einigen Kölnern, um ordentlich Schaden anzurichten.

von Paula Protzen

Dortmund

, 25.01.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
1.-FC-Köln-Fans demolieren Zug bei der Anreise nach Dortmund

Bei der Anreise der Köln-Fans kam es zu Randale. Im Stadion blieb es dann weitestgehend friedlich. (Archivbild) © picture alliance / Bernd Thissen

Zur Bundesligapartie Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln am Freitag (24.1.) reisten 8.000 Köln-Fans nach Dortmund. Schon vor dem Anpfiff ging es hoch her: Im extra eingesetzten Fanzug kam es zu massiven Sachbeschädigungen, meldet die Bundespolizei.

Auf der Rückreise konnte der Zug aufgrund der Beschädigungen nur noch mit vier Waggons verkehren, der Rest blieb verschlossen. Durch den Teilausfall kam es zu Verzögerungen bei der Abreise, ein Großteil der Kölner Fans musste daher auf den RE1 ausweichen. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Fünf Anzeigen während des Spiels

Während des Spiels blieb es dagegen eher ruhig. Während der Spielbegegnung nahm die Polizei fünf Strafanzeigen auf. Gemeldet wurden Sachbeschädigung, ein Körperverletzungsdelikt, Beleidigung, ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Massenschlägerei in Dortmund
Matthias Stec (38) bemerkt zufällig Überfall von Schalkern auf BVB-Ultras - und beendet ihn