10 Stimmen und 3 Gründe für den neuen Dortmund-Tatort

Vorab-Besprechungen

Wir sind überrascht: Vor dem vierten Dortmund-Tatort überschlagen sich die Kritiker in ihren Vorbesprechungen mit Vorschusslorbeeren. Am Sonntag läuft "Auf ewig Dein" um 20.15 Uhr in der ARD. Unser Kritiker nennt drei Gründe, warum sich das Einschalten lohnt, andere Besprechungen verlinken wir hier.

DORTMUND

, 02.02.2014, 14:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
10 Stimmen und 3 Gründe für den neuen Dortmund-Tatort

Dieser Fall geht Kommissar Faber (Jörg Hartmann) sehr an die Nieren. Seine Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) kann ihn stützen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht der neue Dortmund-Tatort 'Auf ewig Dein' aus

Der vierte Dortmund-Tatort "Auf ewig Dein" läuft am 2. Februar (Sonntag) in der ARD. Wir zeigen die ersten Szenenbilder vom Film.
02.01.2014
/
Im Wald wurde eine Mädchenleiche gefunden. Die Komissare Peter Faber (Jörg Hartmann, r), Daniel Kossik (Stefan Konarske, 2.v.l. ) und Nora Dalay (Aylin Tezel) untersuchen zusammen mit dem Rechtsmediziner Jonas Zander (Thomas Arnold, l) den Tatort.© Foto: WDR/Thomas Kost
Stefan Passeks Tochter Lisa ist verschwunden. Wurde auch sie entführt? Passek (Martin Reik) arbeitet als Disponent in einem großen Gebäudereinigungs-Unternehmen. Kommissar Faber lässt seinen Computer konfiszieren.© Foto: WDR/Thomas Kost
Markus Graf (Florian Bartholomäi) arbeitete als Aushilfsputzkraft in Maries Schule. Mit Peter Faber verbindet ihn eine ganz besondere Beziehung: Vor 15 Jahren hatte der Kommissar seinen Vater, einen Vergewaltiger und Mörder, hinter Gitter gebracht.© Foto: WDR/Thomas Kost
Peter Faber (Jörg Hartmann) und Markus Graf (Florian Bartholomäi) provozieren sich gegenseitig. Hat Graf etwas mit dem Mord zu tun?© Foto: WDR/Thomas Kost
Markus Graf (Florian Barholomäi) schaut Faber bei seinem Zusammenbruch zu - er hatte seine Familienfotos verbrannt.© Foto: WDR/Thomas Kost
Dieser Fall geht Kommissar Faber (Jörg Hartmann) sehr an die Nieren. Seine Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) kann ihn stützen.© Foto: WDR/Thomas Kost
Nora (Aylin Tezel) und Daniel (Stefan Konarske) stürmen in eine alte Pferdemetzgerei.© Foto: WDR/Thomas Kost
Regieanweisungen: In Szene gesetzt wird "Auf ewig Dein" von Dror Zahavi (links). Hier im Gespräch mit seinem Kameramann Gero Steffen.© Foto: WDR/Thomas Kost
Markus Graf (Florian Bartholomäi, r), steht unter Verdacht, ein Mädchen vergewaltigt und ermordet zu haben. Kommissar Faber (Jörg Hartmann) befragt ihn...© Foto: WDR/Thomas Kost
...auf seine gewohnt feinfühlige Art.© Foto: WDR/Thomas Kost
Hauptkommissar Krüger (Robert Schupp) ermittelt gegen den Callboy Toni Kelling. Dieser Fall ist für seine Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) von besonderem Interesse.© Foto: WDR/Thomas Kost
Toni Kelling (Jo Weil) arbeitet als Callboy und soll einer seiner Kundinnen Kokain beschafft haben. Jetzt wird er im Präsidium vernommen. Auch die Kommissarin Boenisch zählt zu Kellings Kundinnen.© Foto: WDR/Thomas Kost
Gunnar Stetter (Hans-Jochen Wagner, l), der Stiefvater der ermordeten Marie, steht unter Verdacht. Auf seinem Computer wurden kinderpornografische Fotos gefunden. Hatte er auch Bilder von seiner Stieftochter ins Netz gestellt? Kommissar Faber (Jörg Hartmann) ermittelt.© Foto: WDR/Thomas Kost
Kommissar Faber (Jörg Hartmann) und Martina Bönisch (Anna Schudt) sind ratlos: Sie kommen mit ihren Ermittlungen nicht weiter.© Foto: WDR/Thomas Kost
Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) ermitteln. Die beiden sind auch privat gefordert: Dalay ist schwanger - von Kossig.© Foto: WDR/Thomas Kost
Martina Bönisch (Anna Schudt) unterwegs zum Leichenfundort: Der Kommissarin und Mutter geht der Fall des ermordeten Mädchens gehörig an die Nieren.© Foto: WDR/Thomas Kost
Dreharbeiten über den Dächern von Dortmund. Eine Schlüsselszene von "Auf ewig Dein" wurde auf dem Dach des RAG-Hochhauses an der Hansastraße bei über 30 Grad gedreht. Im Bild Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann, l) und Markus Graf (Florian Bartholomäi).© Foto: WDR/Thomas Kost
Kommissar Faber (Jörg Hartmann, l) und Markus Graf (Florian Bartholomäi): Showdown über den Dächern Dortmunds.© Foto: WDR/Thomas Kost
Krauses Haar und passende Gedanken: Kommissar Faber (Jörg Hartmann), im Hintergrund der Florian-Turm.© Foto: WDR/Thomas Kost
Schlagworte Dortmund

2. Was mir in den ersten Folgen total auf den Keks gegangen war, ist der Tick des Kommissars Faber, von der einen auf die andere Sekunde ohne Vorwarnung in die Rolle des Täters zu schlüpfen, dabei gerne auch mal auf seine Kollegin loszugehen. Faber wechselt zwar auch in "Auf ewig dein" in die Täter-Rolle (und nervt noch immer), aber nicht mehr so penetrant, dass es permament weh tut. Überhaupt: Faber kommt in dieser Folge deutlich weniger zynisch rüber, die Figur gewinnt dadurch an Glaubwürdigkeit.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht der neue Dortmund-Tatort 'Auf ewig Dein' aus

Der vierte Dortmund-Tatort "Auf ewig Dein" läuft am 2. Februar (Sonntag) in der ARD. Wir zeigen die ersten Szenenbilder vom Film.
02.01.2014
/
Im Wald wurde eine Mädchenleiche gefunden. Die Komissare Peter Faber (Jörg Hartmann, r), Daniel Kossik (Stefan Konarske, 2.v.l. ) und Nora Dalay (Aylin Tezel) untersuchen zusammen mit dem Rechtsmediziner Jonas Zander (Thomas Arnold, l) den Tatort.© Foto: WDR/Thomas Kost
Stefan Passeks Tochter Lisa ist verschwunden. Wurde auch sie entführt? Passek (Martin Reik) arbeitet als Disponent in einem großen Gebäudereinigungs-Unternehmen. Kommissar Faber lässt seinen Computer konfiszieren.© Foto: WDR/Thomas Kost
Markus Graf (Florian Bartholomäi) arbeitete als Aushilfsputzkraft in Maries Schule. Mit Peter Faber verbindet ihn eine ganz besondere Beziehung: Vor 15 Jahren hatte der Kommissar seinen Vater, einen Vergewaltiger und Mörder, hinter Gitter gebracht.© Foto: WDR/Thomas Kost
Peter Faber (Jörg Hartmann) und Markus Graf (Florian Bartholomäi) provozieren sich gegenseitig. Hat Graf etwas mit dem Mord zu tun?© Foto: WDR/Thomas Kost
Markus Graf (Florian Barholomäi) schaut Faber bei seinem Zusammenbruch zu - er hatte seine Familienfotos verbrannt.© Foto: WDR/Thomas Kost
Dieser Fall geht Kommissar Faber (Jörg Hartmann) sehr an die Nieren. Seine Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) kann ihn stützen.© Foto: WDR/Thomas Kost
Nora (Aylin Tezel) und Daniel (Stefan Konarske) stürmen in eine alte Pferdemetzgerei.© Foto: WDR/Thomas Kost
Regieanweisungen: In Szene gesetzt wird "Auf ewig Dein" von Dror Zahavi (links). Hier im Gespräch mit seinem Kameramann Gero Steffen.© Foto: WDR/Thomas Kost
Markus Graf (Florian Bartholomäi, r), steht unter Verdacht, ein Mädchen vergewaltigt und ermordet zu haben. Kommissar Faber (Jörg Hartmann) befragt ihn...© Foto: WDR/Thomas Kost
...auf seine gewohnt feinfühlige Art.© Foto: WDR/Thomas Kost
Hauptkommissar Krüger (Robert Schupp) ermittelt gegen den Callboy Toni Kelling. Dieser Fall ist für seine Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) von besonderem Interesse.© Foto: WDR/Thomas Kost
Toni Kelling (Jo Weil) arbeitet als Callboy und soll einer seiner Kundinnen Kokain beschafft haben. Jetzt wird er im Präsidium vernommen. Auch die Kommissarin Boenisch zählt zu Kellings Kundinnen.© Foto: WDR/Thomas Kost
Gunnar Stetter (Hans-Jochen Wagner, l), der Stiefvater der ermordeten Marie, steht unter Verdacht. Auf seinem Computer wurden kinderpornografische Fotos gefunden. Hatte er auch Bilder von seiner Stieftochter ins Netz gestellt? Kommissar Faber (Jörg Hartmann) ermittelt.© Foto: WDR/Thomas Kost
Kommissar Faber (Jörg Hartmann) und Martina Bönisch (Anna Schudt) sind ratlos: Sie kommen mit ihren Ermittlungen nicht weiter.© Foto: WDR/Thomas Kost
Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) ermitteln. Die beiden sind auch privat gefordert: Dalay ist schwanger - von Kossig.© Foto: WDR/Thomas Kost
Martina Bönisch (Anna Schudt) unterwegs zum Leichenfundort: Der Kommissarin und Mutter geht der Fall des ermordeten Mädchens gehörig an die Nieren.© Foto: WDR/Thomas Kost
Dreharbeiten über den Dächern von Dortmund. Eine Schlüsselszene von "Auf ewig Dein" wurde auf dem Dach des RAG-Hochhauses an der Hansastraße bei über 30 Grad gedreht. Im Bild Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann, l) und Markus Graf (Florian Bartholomäi).© Foto: WDR/Thomas Kost
Kommissar Faber (Jörg Hartmann, l) und Markus Graf (Florian Bartholomäi): Showdown über den Dächern Dortmunds.© Foto: WDR/Thomas Kost
Krauses Haar und passende Gedanken: Kommissar Faber (Jörg Hartmann), im Hintergrund der Florian-Turm.© Foto: WDR/Thomas Kost
Schlagworte Dortmund

Und - nach den ersten Folgen hätte ich das nie erwartet - an ein, zwei Stellen weckt dieser schmuddelige Typ mit den ungekämmten Haaren und dem speckigen Mantel im Penner-Look sogar meine Sympathie. Allerdings liegt da auch ein kleines Problem: Es gibt in dieser Folge zwei, drei Szenen, in denen selbst ganz besonnene, ruhige Menschen ausgerastet wären. Nach dem, wie Faber in den ersten Folgen agiert hatte, wäre hier eine grandiose Explosion seines Jähzorns zu erwarten gewesen - doch er bleibt ganz ruhig. Für Zuschauer, die alle Folgen gesehen haben, ist dieser Bruch in der Figur des Fabers extrem krass, fast schon unglaubwürdig.

3. Das Szenario. Gut, Bilder von Dortmund gibt es in diesem Tatort nur mit sekundenlangen Blicken über die Stadtsilhouette und beim Showdown auf dem RAG-Hochhaus, aber diese Sparsamkeit beim Lokalkolorit ist zu verkraften. Das Geschehen spielt sich dieses Mal zum Glück nicht in irgendwelchen Elendsquartieren, dunklen Spelunken, abgerissenen Bruchbuden ab, die dem ortsunkundigen Besucher suggerieren: In Dortmund herrscht das nackte Elend. Diesmal zählen ein Wald, ein Fachwerkhaus wie es im Dortmunder Süden durchaus anzutreffen ist, ein schickes Wohnhaus und ein nobles Restaurant zu den Orten der Handlung. Unterm Strich: Diesen Dortmund-Tatort sollten selbst Faber-Skeptiker sehen. Es lohnt sich. 

[

]

Lesen Sie jetzt