10 Tipps für einen guten Studienstart

Semesterbeginn

DORTMUND Neu an der Uni und keine Ahnung, wo es das beste Essen gibt? Alteingesessener Student und trotzdem keinen Plan, wie man sich zu Sportkursen anmeldet? Für einen gelungenen Start ins Semester haben wir zehn Tipps zusammengestellt.

12.10.2009, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ob Hörsäle leerer und das Studium stressfreier wird?

Ob Hörsäle leerer und das Studium stressfreier wird?

Wer keine Lust auf Mensa hat: Die Burger und Sandwiches im "Galerie-Treff" sind sehr zu empfehlen!

Wer keine Lust auf Mensa hat: Die Burger und Sandwiches im "Galerie-Treff" sind sehr zu empfehlen!

Hochschulsport - startet nächste Woche! Bei anmeldepflichtigen Kursen unbedingt am 14.10. um 9 Uhr anmelden. Kurz danach ist alles ausgebucht!

Wie mache ich mich beliebt beim Professor? Das wissen wir auch nicht ... Aber regelmäßig zur Sprechstunde gehen und nicht auf dem Weg zur Vorlesung auf der Treppe fragen "könnten Sie mal kurz..." trägt zu einem hohen Beliebtheitsgrad bei.

Das Sprachenzentrum bietet kostenlos Fremdsprachenkurse an. Mehr Infos im Netz unter: www.sprachenzentrum.uni-dortmund.de

Einzelkämpfer haben's schwerer! Gleichgesinnte suchen, denn in der Gruppe lernt's sich viel leichter.

Verzweifelt? Der Asta hilft bei allen Sorgen und Nöten - wenn man ihn erst gefunden hat. Vom Campus aus gesehen liegt er im rechten Flügel des Gebäudes Emil-Figge-Straße 50. Öffnungszeiten des Sekretariats: Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr. Telefon: 75525 84

Noch keine Wohnung oder auf der Suche nach einem Job? Ein Klick auf könnte helfen. www.asta.uni-dortmund.de/kleinanzeigentest/

Und nach getaner Arbeit? Donnerstags in den "Keller" (Geschwister-Scholl-Str. 24), da ist auch vor 24 Uhr was los.

Unbeeindruckt bleiben! Der Besserwisser neben Dir kann auch nicht alles wissen!

Lesen Sie jetzt