120.000 Besucher beim Lichter-Weihnachtsmarkt

Fredenbaumpark

Trotz starker Regenfälle, Wind- und Sturmwarnungen bis Windstärke elf und zu milder Temperaturen haben die Veranstalter des Lichter-Weihnachtsmarkts im Fredenbaum jetzt eine positive Bilanz gezogen. Und sie geben ein Versprechen ab.

DORTMUND

von Antonella Heidel

, 12.01.2016, 01:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die rund 120.000 Besucher hatten im stimmungsvoll beleuchteten Fredenbaumpark viel zu entdecken.

Die rund 120.000 Besucher hatten im stimmungsvoll beleuchteten Fredenbaumpark viel zu entdecken.

Der Phantastische Mittelalterliche Lichter Weihnachtsmarkt (PLWM), der vom 26. November 2015 bis zum 3. Dezember 2016 im Dortmunder Fredenbaumpark stattgefunden hat, begeisterte 120.000 Besucher aus ganz Deutschland und halb Europa, teilte Veranstalter Gisbert Hiller auf Nachfrage unserer Redaktion. 

Hiller sieht den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt als eine Bereicherung für die Stadt, insbesondere für den Dortmunder Norden. Auch viele ausländische Bürger, die kein Weihnachten feiern, hätten – angesteckt von der gemütlichen, angenehmen und ausgelassenen Atmosphäre – dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abgestattet. 

Fortsetzung geplant

Auch die Standbetreiber hätten sich zufrieden mit der Premiere des Lichter-Weihnachtsmarkts gezeigt, auch wenn es einige gab, die nicht so viel Umsatz machen konnten aufgrund der widrigen Umstände, erklärte Hiller und gab ein Versprechen ab. So soll der Markt im kommenden Jahr fortgesetzt werden. 

Der Termin stehe auch schon fest: Vom 24. November 2016 bis zum 1. Januar 2017 soll der Lichter-Weihnachtsmarkt, ein entsprechender Antrag bei der Stadt sei bereits gestellt worden, so Hiller. 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt