13-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

"Spritztour" durch die Nordstadt

Ein 13-jähriger Junge ist in der Nacht zu Montagmorgen „flügge“ geworden – im Opel seiner Mutter. Mit einem 17-jährigen Freund unternahm er in der Nordstadt eine „Spritztour“, die mit einem Polizeieinsatz endete.

DORTMUND

24.10.2011, 11:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als die jungen Fahrer das Blaulicht der Polizei erkannten, gaben sie Vollgas: Die Flucht führte über mehrere rote Ampeln durch die Nordstadt bis in die Jägerstraße. Dort verließen die Jungen den PKW, um zu Fuß zu flüchten. Den 17-Jährigen erwischten Polizisten – er lag in einem Gebüsch. Ermittlungen führten schnell auch zum 13-jährigen Fahrer, der Muttis Autoschlüssel entwendet hatte, um mit dem Kumpel die Tour zu unternehmen. Aus Spaß wurde schnell Ernst: Beide Jungs erhalten Strafanzeigen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt