Nach Fotofahndung: Vermisste 13-jährige aus Mönchengladbach ist wieder da

Suche

Eine 13-Jährige aus Mönchengladbach ist seit dem 14. August vermisst worden. Eine Spur führte auch nach Dortmund. Jetzt ist sie wieder aufgetaucht – bei einer Fahrtkartenkontrolle im Zug.

Dortmund

25.08.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer kann Angaben zum Aufenthalt der Vermissten machen?

Wer kann Angaben zum Aufenthalt der Vermissten machen? © dpa

Die seit dem 14. August (Freitag) vermisste 13-jährige Yaren Ö. aus Mönchengladbach ist wieder aufgetaucht. Das teilte die Polizei Mönchengladbach am Montag (7.9.) mit. In einer am 24. August veröffentlichten Mitteilung dieser hieß es, dass man auch eine Verbindung nach Dortmund vermute.

Verbindungen nach Dortmund und Düsseldorf gesucht

Nun ist die 13-Jährige wieder da: Sie sei am Samstag, den 5. September, gegen 21.40 Uhr in einem Zug der Deutschen Bahn in Dortmund angetroffen worden. Dabei sei sie dadurch aufgefallen, dass sie ohne gültigen Fahrausweis unterwegs war und kontrolliert wurde, heißt es. Sie sei laut Polizei nun wohlbehalten in die Obhut ihrer Mutter übergeben worden.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt