18-Jähriger in Dortmunder Parkanlage gewürgt und bestohlen

Raub

Erst gewürgt, dann bestohlen: Ein 18-jähriger Dortmunder ist am Montag von einer vierköpfigen Gruppe in einem Dortmunder Park beraubt worden. Jetzt sucht die Polizei nach den Männern.

Dortmund

03.03.2020, 18:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen brutalen Raub meldet die Polizei: Ein 18-jähriger Dortmunder war am Montagmittag (2.3.) gegen 11.40 Uhr demnach auf der Brügmannstraße unterwegs. Durch den dortigen Park ging er in Richtung Bornstraße. Plötzlich kamen vier unbekannte junge Männer auf ihn zu, von denen ihn einer um Geld bat.

Doch der 18-Jährige weigerte sich und ging weiter. Daraufhin hielt ihn ein anderer Mann aus der Gruppe fest und würgte ihn. Als er den Dortmunder losließ, durchsuchte er ihn und stahl sein Handy. Anschließend konnte der 18-Jährige flüchten, während die Gruppe vermutlich im Park blieb, so die Ermittler.

So sahen die Täter aus

Die Polizei sucht nun Zeugen, die etwas beobachten konnten oder Hinweise zu den Tätern geben können. Der erste Täter soll etwa 16 bis 20 Jahre alt gewesen sein und kurze, schwarze Haare und breite Lippen gehabt haben. Zudem sei er übergewichtig und eher dunkel gekleidet gewesen.

Der zweite Täter war etwa 1,65 Meter groß, hatte schwarze, lockige Haare und soll eine weiße Jacke getragen haben. Die zwei weiteren Täter, die daneben standen, werden auf ein Alter zwischen 17 und 20 Jahren geschätzt, sollen beide kurze schwarze Haare und dunkle Kleidung getragen haben.

Die Polizei bittet Zeugen darum, sich bei der Polizei unter der 0231-132-7441 zu melden.

Schlagworte: