18-Jähriger wütet in der Innenstadt: Reifen zerstochen, Mercedes-Sterne abgebrochen

Polizei

Ein 18-jähriger Dortmunder hat am Dienstagabend ein halbes Dutzend Autos beschädigt. In der Dortmunder Innenstadt lieferte er sich mit zwei Passanten eine echte Verfolgungsjagd.

Dortmund

04.12.2019, 11:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
18-Jähriger wütet in der Innenstadt: Reifen zerstochen, Mercedes-Sterne abgebrochen

Zahlreiche Autos hat der junge Täter am Dienstagabend beschädigt. © dpa (Symbolbild)

Gegen 22.15 Uhr am Dienstagabend (3.12.) meldeten sich mehrere Zeugen beim Notruf der Dortmunder Polizei. Ein junger Mann solle mehrere Autos im Bereich der Hamburger Straße in der östlichen Innenstadt beschädigen. Wenige Minuten später konnten Polizisten einen 18-jährigen Dortmunder in Tatortnähe festnehmen.

Völlig ohne Sinn hatte er zuvor, beobachtet von den Zeugen, bei insgesamt sechs abgestellten Autos die Reifen zerstochen und/oder die Mercedes-Sterne von der Motorhaube gerissen.

Jetzt lesen

Die beiden Zeugen, eine 51-Jährige und ein 52-Jähriger, beide aus Dortmund, hatten die Tat beobachtet und stellten den 18-Jährigen zur Rede. Dieser rannte sofort weg, konnte die beiden couragierten Bürger jedoch nicht abschütteln.

Im Bereich Hamburger Straße/Lippestraße gelang es den beiden, den Tatverdächtigen aufzuhalten und bis zum Eintreffen der Polizei in Schach zu halten, so eine Pressemitteilung der Behörde.

Anzeige auch wegen Widerstands

Die Polizeibeamten brachten den alkoholisierten 18-Jährigen zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam. Bei der Festnahme leistete er Widerstand - deshalb erwartet ihn jetzt nicht nur eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Und die Polizei fügt hinzu: „Die verärgerten Autobesitzer werden zudem auch noch Geld haben wollen.“

Schlagworte: