19-Jähriger verfolgte Einbrecher

DORTMUND Ein 19-jähriger Zeuge hörte Samstagabend in Tatort-Nähe ein "Klirren" und steckte kurze Zeit später mittendrin in einem Krimi, der live ablief in der Dortmunder Innenstadt. Er verfolgte die Einbrecher eines Bekleidungsgeschäftes und telefonierte gleichzeitig mit der Polizei, die bestens informiert sofort zugreifen konnte.

von Von Ulrike Böhm-Heffels

, 06.01.2008, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Handschellen klickten nach der Verfolgungsjagd.

Die Handschellen klickten nach der Verfolgungsjagd.

Die Festnahme von zwei Tatverdächtigen gelang der Polizei am Samstagabend kurz vor 21 Uhr nach einem Einbruchsdiebstahl in ein Bekleidungsgeschäft, dem Afro-Shop auf dem Ostenhellweg. Der 19-jährige Mann aus Dortmund hörte zur Tatzeit in unmittelbarer Nähe ein „Klirren“. Er sah, dass sich zwei Männer vor dem besagten Bekleidungsgeschäft aufhielten und dieses dann durch ein Loch in der Scheibe der Eingangstür betraten. Kurze Zeit später kamen die Täter, bepackt mit diversen Kleidungsstücken, aus dem Geschäft.

Schneller Zugriff

Der Zeuge verfolgte die Beiden und verständigte gleichzeitig die Polizei. Die Beamten konnten so sehr schnell eingreifen und nahmen einen 19-jährigen Mann portugiesischer Abstammung mit Wohnsitz in Dortmund sowie einen 25-Jährigen angolanischer Abstammung (ebenfalls Wohnsitz Dortmund) fest. Ihre Beute hatte einen Verkaufswert von etwa 2200 Euro.

Lesen Sie jetzt