23-jähriger Passant verhindert mögliche Vergewaltigung

Verdächtiger in U-Haft

Der 18-Jährige, der eine Frau in der Nacht zu Sonntag sexuell bedrängt haben soll, sitzt in U-Haft. Ein 23 Jahre alter Lüner hatte bemerkt, dass der Mann die 21-Jährige gegen ihren Willen an einer Tiefgarage auf der Steinstraße festhielt. Der Lüner schritt ein - und verhinderte vermutlich Schlimmeres.

DORTMUND

, 24.11.2014, 16:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
In diese Tiefgarageneinfahrt an der Steinstraße zog der Mann die 21-Jährige.

In diese Tiefgarageneinfahrt an der Steinstraße zog der Mann die 21-Jährige.

Wegen des Alters des jungen Mannes machte die Staatsanwaltschaft keine weiteren Angaben zur Person, etwa, ob er vorbestraft oder wegen ähnlicher Delikte polizeilich bekannt ist. Über den Zustand der 21-Jährigen, die von dem 18-Jährigen bedrängt wurde, gab es ebenfalls keine Erkenntnis.

Der Lüner kam gegen 3.55 Uhr an der Tiefgarage vorbei, wie die Polizei mitteilte. Er gab an, gehört zu haben, dass die Frau von dem anderen Mann festgehalten wurde. Der 23-Jährige stoppte einen Polizeiwagen, der gerade vorbeifuhr. Die Beamten rannten zur Tiefgarage und rissen den Mann von der Frau los. Die 21-jährige Dortmunderin sagte den Polizisten, sie sei gerade auf dem Heimweg gewesen, als der Täter sie in einer Sprache anredete, die sie nicht verstand. Der 18 Jahre alte Täter sei ihr daraufhin gefolgt und habe sie zum Rolltor der Tiefgarage gezogen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt