Jade Madani und Herr Yelcin vor seinem Geschäft in der Dortmunder Nordstadt.
Jade Madani und Herr Yalcin vor seinem Geschäft in der Dortmunder Nordstadt © Madani & Morgan
Corona-Hotspot

300 Plakate in der Nordstadt sollen Geschäften durch die Krise helfen

Viele mehrsprachige Plakate wurden in den vergangenen Tagen in der Nordstadt aufgehängt. Die Kampagne einer Beratungsagentur soll die Unternehmer in dem Corona-Hotspot stützen.

Im Stil eines Ortsschildes zieren große Plakate seit einigen Tagen rund 300 Schaufenster zwischen dem Dortmunder Hafen und dem Borsigplatz.

„Mehr als nur die Unternehmer von nebenan“

Kommunikation zwischen Nordstädtern und Stadt fehle

Kaufmänner, Gesprächspartner, Wunscherfüller

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1999 in Dortmund geboren und aufgewachsen. Seit 2017 Medienwissenschafts- und Sowi-Studentin an der RUB. Nach zwei Jahren im Fernsehjournalismus, 2020 auch bei den Ruhr Nachrichten. Im Regionaljournalismus möchte ich über Geschehnisse und Menschen aus unmittelbarer Nähe berichten, so wie über das was sie und uns bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.