35-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Mallinckrodtstraße/Ecke Schützenstraße

Aus noch ungeklärter Ursache stieß am Samstagabend eine 35-jährige Autofahrerin auf der Mallinckrodtstraße/Ecke Schützenstraße mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie musste aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

DORTMUND

05.07.2015, 14:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus noch ungeklärter Ursache war die Autofahrerin beim Abbiegen mit dem Wagen eines 47-jährigen Dortmunders zusammengestoßen.

Aus noch ungeklärter Ursache war die Autofahrerin beim Abbiegen mit dem Wagen eines 47-jährigen Dortmunders zusammengestoßen.

Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr wollte eine 35-jährige Dortmunderin von der Mallinckrodtstraße nach links auf die Schützenstraße abbiegen. Aus bisher noch ungeklärter Ursache stieß die Autofahrerin dabei mit dem Wagen eines 47-jährigen Dortmunders zusammen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

35-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Auf der Mallinckrodtstraße/Ecke Schützenstraße sind am Samstagabend zwei Autos zusammengeprallt. Dabei wurde eine 35-jährige Dortmunderin schwer verletzt und musste aus ihrem Auto befreit werden. Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung komplett gesperrt werden.
05.07.2015
/
Bei einem Unfall auf der Mallinckrodtstraße/Ecke Schützenstraße ist am Samstagabend eine 35-jährige Dortmunderin schwer verletzt worden.© Foto: Helmut Kaczmarek
Aus noch ungeklärter Ursache war die Autofahrerin beim Abbiegen mit dem Wagen eines 47-jährigen Dortmunders zusammengestoßen.© Foto: Helmut Kaczmarek
Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Ihre 31-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt.© Foto: Helmut Kaczmarek
Dem 47-jährigen Autofahrer passierte glücklicherweise nichts. Der Sachschaden wird auf 21.000 Euro geschätzt.© Foto: Helmut Kaczmarek
Während der Rettungsaktion musste die Kreuzung komplett gesperrt werden.© Foto: Helmut Kaczmarek
Schlagworte

Die Frau wurde dabei in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Ihre 31-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Dem 47-Jährigen passierte nichts.

Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung komplett gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 21.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt