40-Jährige stirbt nach Horror-Unfall

Autobahn 45

Eine Frau (40) und ein Mann (39) sind am Samstagabend bei einem Unfall auf der Autobahn 45 zwischen dem Kreuz Dortmund/Witten und Dortmund-Süd lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau starb wenig später im Krankenhaus.

DORTMUND

31.01.2016, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Teil der Schutzplanke bohrte sich durch den Wagen.

Ein Teil der Schutzplanke bohrte sich durch den Wagen.

Aktualisierung, Sonntag, 18.08 Uhr: Tragische Nachricht

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, hat die 40-jährige Beifahrerin den Unfall nicht überlebt. Sie starb an den Folgen ihrer Verletzungen im Krankenhaus.

Erste Mitteilung, Sonntag, 14.12 Uhr: Schrecklicher Unfall 

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fuhr ein 39-jähriger Mann aus Moers auf der A45 in Richtung Frankfurt. Dazu benutzte er nach ersten Erkenntnissen den linken von drei Fahrstreifen. Plötzlich geriet das Auto bei nasser Fahrbahn ins Schlingern. Es rutschte gegen die rechtsseitige Leitplanke, riss diese aus der Verankerung und schleuderte in den aufsteigenden Böschungsbereich.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Horror-Unfall auf der Autobahn 45

Zwei Erwachsene sind am Samstagabend bei einem Unfall auf der Autobahn 45 zwischen dem Kreuz Dortmund/Witten und Dortmund-Süd lebensgefährlich verletzt worden. Zwei Kinder (8 und 10 Jahre) erlitten leichte Verletzungen.
31.01.2016
/
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News
Eindrücke von der Unfallstelle.© Foto: Werner / IDA News

Ein Teil der Schutzplanke bohrte sich dabei durch das Auto, so die Polizei. Der 39-jährige Fahrer und seine 40-jährige Beifahrerin (ebenfalls aus Moers) wurden schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus. Bei beiden besteht akute Lebensgefahr. Zwei Kinder (8 und 10 Jahre), die ebenfalls im Auto saßen, erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden von Psychologen der Feuerwehr betreut.

Gegen Mitternacht war der Einsatz auf der A45 beendet und ein weiteres Team bot an der Feuerwache Eichlinghofen für die Einsatzkräfte psychologische Unterstützung an, um den schweren Einsatz zu verarbeiten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt