5.880 Unterrichtshefte für radfahrende Drittklässler

DORTMUND Wenn Schüler Fahrradfahren lernen, merken sie oft sehr schnell, dass es viel Spaß machen kann, am Straßenverkehr teilzunehmen. Doch natürlich müssen die Kinder im Rahmen der Verkehrserziehung lernen, dass es sehr wichtig ist, bestimmte Regeln zu beachten.

21.01.2008, 16:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Symbolische Übergabe der Unterrichtshefte "Verkehrserziehung".

Symbolische Übergabe der Unterrichtshefte "Verkehrserziehung".

Als wichtige Unterstützung für die Vor- und Nachbereitung dient das im Dezember 2006 erschienene Arbeitsbuch „Verkehrserziehung“ der Verkehrswacht Dortmund e.V.. Mit diesem sollen kleine Radfahrer so früh wie möglich an die Teilnahme am Straßenverkehr herangeführt werden. Alle Drittklässler der Grund- und Förderschulen erhielten ein kostenloses Exemplar.

Kostenloses Exemplar für Drittklässler Durch Lesen, Malen und Rätseln wird ein spielerischer Zugang zur Fahrradprüfung in der vierten Klasse gewährt. Da das Heft mit der „lustigen Ampel zur Radfahr-Prüfung“ so beliebt war, hat die Verkehrswacht nun eine zweite, überarbeitete Auflage herausgebracht. Symbolisch für die Übergabe der insgesamt 5.880 Unterrichtshefte händigte Gerd Glaser von der Verkehrswacht einigen Mädchen und Jungen die druckfrischen Exemplare persönlich aus.

Lesen Sie jetzt